Aktuelles
Mitte-Parteien verhindern Beseitigung von Missbräuchen in der Arbeitslosenversicherung
Medienmitteilungen
Mitte-Parteien verhindern Beseitigung von Missbräuchen in der Arbeitslosenversicherung
30.06.2015

Heute ist fast jeder zweite Bezüger von Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung (ALV) ein Ausländer. Dabei beziehen Einwanderer bis zu drei Mal mehr als sie einbezahlt haben, wie ein in der vergangenen Woche publizierter Bericht des Bundes belegt. Trotz dieser alarmierenden Fakten wurde von der Mitte-Links-Mehrheit der Wirtschaftskommission des Nationalrates ein parlamentarischer Vorstoss der SVP abgelehnt, welcher dem Missbrauch bei der Arbeitslosenversicherung durch Einwanderer vorgebeugt hätte. Die vollmundigen Ankündigungen einzelner Mitte-Parteien vom vergangenen Wochenende, die Schraube bei Ausländern in unseren Sozialwerken anzuziehen, ist bereits Tage später schon wieder Schall und Rauch. Diese Parteien wollen die Zuwanderung offensichtlich nicht begrenzen und steuern.

rss feedRSS News