Artikel auf der
Zeitachse
Zwei Schweizer in Südafrika Kandidieren für die SVP International im Kanton Schwyz
11.08.2011

Zwei Schweizer in Südafrika Kandidieren für die SVP International im Kanton Schwyz

Die SVP International, die Auslandschweizer-Sektion der Schweizerischen Volkspartei, präsentiert heute ihre beiden Nationalratskandidaten im Kanton Schwyz. Die beiden in Südafrika lebenden Schwyzer...

Die SVP International, die Auslandschweizer-Sektion der Schweizerischen Volkspartei, präsentiert heute ihre beiden Nationalratskandidaten im Kanton Schwyz. Die beiden in Südafrika lebenden Schwyzer Mario Valli und Josef Züger, wohnen zwar seit Jahren im Ausland, haben aber die Liebe und die Verbundenheit zur Heimat nie verloren.

Die SVP International, die Auslandschweizer-Sektion der SVP, wurde 1992 gegründet und verfügt über mehrere hundert Mitglieder. Für die eidgenössischen Wahlen vom 23. Oktober 2011 tritt die SVP International in acht Kantonen mit eigenen Listen an.

Mario Valli, 1946, ist 1967 nach Südafrika ausgewandert. Der in Küssnacht am Rigi Geborene absolvierte eine Lehre als Maschinenmechaniker bei Garaventa in Goldau. Nach seiner Weiterbildung in Südafrika, arbeitete er 26 Jahre als technischer Leiter bei einer amerikanischer Firma. Heute ist Valli erfolgreicher Immobilienhändler. Politisch war Valli in Südafrika bereits 12 Jahre als Stadtrat in der Millionen-Stadt Johannesburg tätig. Der Präsident des Schweizer Klubs in Johannesburg beweist seine Verbundenheit zur Schweiz mit regelmässigen Besuchen in sein Heimatland.

Josef Züger, 1945, stammt aber aus einer kinderreichen Altendorfer Familie. Nach einer Ausbildung zum Maurer und anschliessend zum Tiefbohrmeister war er fast 20 Jahre lang bei derselben Firma als Werkmeister im Elementbau tätig. 1988 ging er eine neue Herausforderung ein und wanderte nach Südafrika aus. Dort baute er - zusammen mit seiner Frau - eine Schweinefarm auf, wofür er einige nationale Aus-zeichnungen erhielt. Seiner Leidenschaft, dem Schiessen, geht er bis heute als Mitglied des Swiss Rifle Clubs von Johannesburg nach. Bis 1988 hatte er in der Schweiz bei Eidgenössischen Schützenfesten bzw. als Mitglied der Schwyzer Ständemannschaft unzählige beachtliche Platzierungen erreicht. Seit 2007 ist Züger im Ruhestand und pflegt seine sozialen Kontakte in Südafrika, aber auch in der Schweiz und im umliegenden Europa.

11.08.2011

Zwei Schweizer in Südafrika Kandidieren für die SVP International im Kanton Schwyz

Die SVP International, die Auslandschweizer-Sektion der Schweizerischen Volkspartei, präsentiert heute ihre beiden Nationalratskandidaten im Kanton Schwyz. Die beiden in Südafrika lebenden Schwyzer...

Die SVP International, die Auslandschweizer-Sektion der Schweizerischen Volkspartei, präsentiert heute ihre beiden Nationalratskandidaten im Kanton Schwyz. Die beiden in Südafrika lebenden Schwyzer Mario Valli und Josef Züger, wohnen zwar seit Jahren im Ausland, haben aber die Liebe und die Verbundenheit zur Heimat nie verloren.

Die SVP International, die Auslandschweizer-Sektion der SVP, wurde 1992 gegründet und verfügt über mehrere hundert Mitglieder. Für die eidgenössischen Wahlen vom 23. Oktober 2011 tritt die SVP International in acht Kantonen mit eigenen Listen an.

Mario Valli, 1946, ist 1967 nach Südafrika ausgewandert. Der in Küssnacht am Rigi Geborene absolvierte eine Lehre als Maschinenmechaniker bei Garaventa in Goldau. Nach seiner Weiterbildung in Südafrika, arbeitete er 26 Jahre als technischer Leiter bei einer amerikanischer Firma. Heute ist Valli erfolgreicher Immobilienhändler. Politisch war Valli in Südafrika bereits 12 Jahre als Stadtrat in der Millionen-Stadt Johannesburg tätig. Der Präsident des Schweizer Klubs in Johannesburg beweist seine Verbundenheit zur Schweiz mit regelmässigen Besuchen in sein Heimatland.

Josef Züger, 1945, stammt aber aus einer kinderreichen Altendorfer Familie. Nach einer Ausbildung zum Maurer und anschliessend zum Tiefbohrmeister war er fast 20 Jahre lang bei derselben Firma als Werkmeister im Elementbau tätig. 1988 ging er eine neue Herausforderung ein und wanderte nach Südafrika aus. Dort baute er - zusammen mit seiner Frau - eine Schweinefarm auf, wofür er einige nationale Aus-zeichnungen erhielt. Seiner Leidenschaft, dem Schiessen, geht er bis heute als Mitglied des Swiss Rifle Clubs von Johannesburg nach. Bis 1988 hatte er in der Schweiz bei Eidgenössischen Schützenfesten bzw. als Mitglied der Schwyzer Ständemannschaft unzählige beachtliche Platzierungen erreicht. Seit 2007 ist Züger im Ruhestand und pflegt seine sozialen Kontakte in Südafrika, aber auch in der Schweiz und im umliegenden Europa.