Nein zur Volksinitiative „Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln!“
10.02.2016

Nein zur Volksinitiative „Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln!“

Die JUSO-Initiative ist kein Rezept, um den Hunger in der Welt zu bekämpfen. Die Initiative schadet der Schweizer Wirtschaft. Sie führt zu mehr Bürokratie, mehr Regulierungen und mehr staatlichen Kontrollen.

 

Die JUSO-Initiative ist kein Rezept, um den Hunger in der Welt zu bekämpfen. Die Initiative schadet der Schweizer Wirtschaft. Sie führt zu mehr Bürokratie, mehr Regulierungen und mehr staatlichen Kontrollen. Dadurch steigen die Kosten für Schweizer Lebensmittel. Statt den Ärmsten zu helfen, geraten so die Schweizer Bauern noch stärker unter Druck. Dies gefährdet nicht nur Arbeitsplätze, sondern auch die Versorgung mit einheimischen Nahrungsmitteln. Bei Annahme der Initiative wären über 12‘000 Arbeitsplätze in der Schweiz gefährdet!

Das Begehren der Linken löst also keine Probleme, sondern fördert sie! Darum Nein zur JUSO-Initiative!