Medienpolitik

Mehr Vielfalt, weniger Staat

Unabhängige, freie Medien (Presse, Radio, Fernsehen, Internet, Social Media) sowie der Wettbewerb zwischen den einzelnen Medien anbietern sind Garanten für eine lebendige und funktionierende Demokratie. Staatliche Beeinflussung wie auch übermässige Regulierungen sind Gift für die Freiheit und Meinungs vielfalt und führen zu einem Monopol. Mehr Wettbewerb, eine enge Definition des Service public, mehr Transparenz und weniger gesetzliche Fesseln für private Anbieter prägen eine freiheitliche Medienpolitik.

Ausschnitt aus dem Parteiprogramm (PDF)

Positionspapiere
Vielfalt statt Einfalt - Für eine freie und lebendige Medienlandschaft als Grundlage der direkten Demokratie (2016)
Aktuelles zum Thema Medienpolitik
Liste filtern:
Jahr:   2000      2017
Medienmitteilungen
21.02.2017 Es reicht, Herr De Weck!
25.03.2015 Service Public – mehr Freiheiten für private Anbieter!
01.05.2013 Service Public im Medienbereich endlich klar definieren
14.09.2012 Keine Ausweitung der SRG-Privilegien auf das Internet
27.03.2012 SF bringt tendenziösen Dokumentarfilm ohne kritische Stimmen
13.09.2011 Nationalrat für neue Mediensteuer und gegen die Interessen der Gebührenzahler
17.05.2011 Klares Zeichen gegen ausuferndes SRG-Monopol
15.04.2011 SRG-Monopol beschränken - Private stärken
18.05.2010 Nicht nachvollziehbarer Personalentscheid der SRG
23.02.2010 SVP gegen neue Medien-Steuer
28.11.2008 SVP kämpft für Freiheit und gegen SRG-Monopol
31.10.2008 RTVG: Leuenberger unterhält seine Staatsmedien
19.07.2007 SVP-Feldwerbung ist natürlich
02.05.2007 Ueli Haldimann soll zurücktreten!
08.12.2006 SVP fordert Halbierung der SRG-Gebühren
19.10.2006 Schluss mit dem Bundesrats-Mobbing der Linken
18.10.2006 Warum braucht das BAV eine Lobbying-Abteilung?
07.07.2006 Fall Solongo: Alles erstunken und erlogen
02.05.2006 Auf dem linken Auge blind
13.04.2006 Der SVP Geld spenden im Internet
16.03.2006 Internet-Diskussion auf www.svp.ch
16.01.2006 Staatsfernsehen mit Ringier unter einer Decke
27.09.2005 2. Nationalratsvizepräsident: André Bugnon nominiert!
19.09.2005 Economiesuisse: Konsequenzen überfällig!
27.04.2005 Unglaublich! Maulkorb für Rita Fuhrer
28.01.2005 Propagandazentrale Bundeshaus? Nein danke!
04.01.2005 Gebührenwahnsinn und Staatsfernsehen
28.09.2004 SVP gegen überregulierung im Telekommarkt
10.10.2003 Inakzeptable Obstruktion gegen die SVP
27.05.2003 SVP-News jetzt auch über SMS