Mitmachen
Artikel

SVP reicht Beschwerde gegen Radio SRF ein

Die SVP hat bei der Ombudsstelle der SRG.D eine Sendung des Schweizer Radios beanstandet. Der Schlussbericht der Ombudsstelle SRG.D kommt zum Schluss, dass die Berichterstattung unsachlich war und das Sachgerechtigkeitsgebot verletzt wurde. Da es sich um ein besonders krasses Beispiel von Missinformation handelt, zieht die SVP den Fall an die UBI weiter.

Die SVP hat bei der Ombudsstelle der SRG.D eine Sendung des Schweizer Radios beanstandet. Der Schlussbericht der Ombudsstelle SRG.D kommt zum Schluss, dass die Berichterstattung unsachlich war und das Sachgerechtigkeitsgebot verletzt wurde. Da es sich um ein besonders krasses Beispiel von Missinformation handelt, zieht die SVP den Fall an das UBI weiter.

Im beanstandeten Beitrag wurde der Wegzug der Firma Weatherford aus der Schweiz mit dem Ja zur Masseneinwanderungsinitiative der SVP in Zusammenhang gebracht. Das ist ein besonders krasses Beispiel von Missinformation. Die SVP kann dies nicht bei dem Befund bewenden lassen und zieht den Fall an die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) weiter.

Weitere Informationen

Beschwerde der SVP an die UBI (PDF)

Artikel in der Neuen Luzerner Zeitung vom 16. Juli (PDF)

Schlussbericht der Ombudsstelle SRG.D (PDF)

 

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
02.07.2019
Die Revision des Radio- und Fernsehgesetzes (RTVG) ist am 14. Juni 2015 nur mit einer hauchdünnen Mehrheit... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
12.02.2019, von Gregor Rutz
Seit die Revision des Radio- und Fernsehgesetzes (RTVG) am 14. Juni 2015 mit einer hauchdünnen Mehrheit von... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
25.10.2018
Die SVP anerkennt das Bedürfnis von Unternehmen auf eine einwandfrei funktionierende Netz- sowie Informationsstruktur und stimmt insbesondere... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden

Sind Sie bereit, sich für eine sichere Schweiz in Freiheit zu engagieren?

Mach mit - Wahlerfolg sichern

Engagiere dich mit uns:

Meine Zeit für eine freie und

sichere Schweiz