Mitmachen
Artikel

SVP reicht Beschwerde gegen Radio SRF ein

Die SVP hat bei der Ombudsstelle der SRG.D eine Sendung des Schweizer Radios beanstandet. Der Schlussbericht der Ombudsstelle SRG.D kommt zum Schluss, dass die Berichterstattung unsachlich war und das Sachgerechtigkeitsgebot verletzt wurde. Da es sich um ein besonders krasses Beispiel von Missinformation handelt, zieht die SVP den Fall an die UBI weiter.

Die SVP hat bei der Ombudsstelle der SRG.D eine Sendung des Schweizer Radios beanstandet. Der Schlussbericht der Ombudsstelle SRG.D kommt zum Schluss, dass die Berichterstattung unsachlich war und das Sachgerechtigkeitsgebot verletzt wurde. Da es sich um ein besonders krasses Beispiel von Missinformation handelt, zieht die SVP den Fall an das UBI weiter.

Im beanstandeten Beitrag wurde der Wegzug der Firma Weatherford aus der Schweiz mit dem Ja zur Masseneinwanderungsinitiative der SVP in Zusammenhang gebracht. Das ist ein besonders krasses Beispiel von Missinformation. Die SVP kann dies nicht bei dem Befund bewenden lassen und zieht den Fall an die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) weiter.

Weitere Informationen

Beschwerde der SVP an die UBI (PDF)

Artikel in der Neuen Luzerner Zeitung vom 16. Juli (PDF)

Schlussbericht der Ombudsstelle SRG.D (PDF)

 

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Parteizeitung
Artikel teilen
23.06.2022, von Thomas Matter
Die SRG-Initiative «200 Franken sind genug!» ist lanciert. Nationalrat Thomas Matter erklärt, wie sie Private und Unternehmen... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
27.04.2022
Dass die Ombudsstelle der SRG die eklatante Grenzüberschreitung von Arena-Moderator Sandro Brotz gegenüber SVP-Fraktionspräsident Thomas Aeschi als... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
21.04.2022, von David Trachsel
Mit dem neuen Filmgesetz will uns der Staat erneut bevormunden. Die sogenannte «Lex Netflix» drückt uns eine... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden