Mitmachen
Medienmitteilung

AHV-Reform: Der Bundesrat muss endlich die Karten auf den Tisch legen

Mit Befremden hat die SVP davon Kenntnis genommen, dass der Bundesrat die Botschaft zur dringend nötigen AHV-Reform erst Ende August verabschieden will. Es ist an der Zeit, die Karten auf den Tisch zu legen. Denn die Stimmbürger müssen für die Abstimmung über die Steuerreform alle relevanten Fakten kennen.

Am 19. Mai entscheidet die Schweizer Stimmbevölkerung an der Urne über die Steuervorlage und somit auch über die damit verknüpfte Zusatzfinanzierung der AHV von 2 Milliarden Franken im Jahr. Weil die Finanzspritze die Altersvorsorge nicht rettet, sind strukturelle Reformen dringend nötig. Zwar hat der Bundesrat letztes Jahr die Reformvorlage «AHV 21» in die Vernehmlassung geschickt. Doch nun steht er offensichtlich auf der Bremse. Die SVP fordert, dass er nun schnell die entsprechende Botschaft zuhanden des Parlaments verabschiedet, damit die Stimmbürger am 19. Mai in Kenntnis aller Fakten entscheiden können.

Die SVP fordert bei der AHV-Reform eine Angleichung des Frauen-Rentenalters an jenes der Männer, konkret auf 65 Jahre, sowie bessere Anreize für das freiwillige Weiterarbeiten nach Erreichen des ordentlichen Rentenalters. Zudem ist auf eine Erhöhung der Mehrwertsteuer zu verzichten und stattdessen 1 Milliarde Franken aus der Entwicklungshilfe in die AHV zu verschieben.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
25.09.2022
Das Ja des Stimmvolks zur AHV-Reform ist ein wichtiger Schritt zur Sicherung der Renten für alle. Die... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
09.09.2022, von Thomas de Courten
Sie betrifft uns alle. Die Reform der AHV, über die wir am 25. September abstimmen. Es geht... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden