Mitmachen
Medienmitteilung

Arbeitsgruppe soll Massnahmenpaket gegen Gewaltexzesse erarbeiten

Die SVP Frauen sind besorgt ob der zunehmenden Gewaltexzesse und der scheinbaren Hilflosigkeit der Politik. Mit einer Arbeitsgruppe wollen sie das akute Problem anpacken und im Hinblick auf die…

(SVP Frauen) Die SVP Frauen sind besorgt ob der zunehmenden Gewaltexzesse und der scheinbaren Hilflosigkeit der Politik. Mit einer Arbeitsgruppe wollen sie das akute Problem anpacken und im Hinblick auf die Herbstsession ein Massnahmenpaket zu Handen des Parlaments erarbeiten. Nationalrätin Sylvia Flückiger wird die Arbeitsgruppe präsidieren.

Immer häufiger werden Menschen von Jugendlichen grundlos attackiert und spitalreif geschlagen. Oft handelt es sich bei den Tätern um Jugendliche mit Migrationshintergrund. Die SVP konnte in der Sommersession erste Schritte in Richtung Verschärfungen des Strafrechts durchsetzen. Aber noch ist das Parlament weit entfernt von deren Umsetzung. Zudem zeigen die aktuellen Straftaten, dass das Problem weit grösser ist als bisher angenommen.

Dies hat etliche SVP Frauen aufgerüttelt. Insbesondere zeigten sich viele entsetzt ob der Hilflosigkeit, die in der aktuellen Debatte sichtbar wird. Eines ist aber klar: Offensichtlich hat die Politik bisher versagt. Es besteht also dringender Handlungsbedarf. Die SVP Frauen Schweiz haben daher eine Arbeitsgruppe eingesetzt mit dem Auftrag, die Fakten zu analysieren und wirksame Massnahmen zur Verhinderung von Gewaltexzessen zu erarbeiten. Die Arbeitsgruppe wird präsidiert von Nationalrätin Sylvia Flückiger, Aargau, und umfasst Frauen aus verschiedenen Kantonen.

Die Massnahmen sollen in Form von dringlichen Vorstössen in der Herbstsession dem Parlament vorgelegt werden. Ziel ist es, möglichst rasch ein Massnahmenpaket umsetzen zu können und dafür zu sorgen, dass das Recht auf Sicherheit wieder gewährleistet ist.

Bern, 16. Juli 2009

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.09.2019
An ihrer heutigen Sitzung hat sich die Fraktion der SVP einstimmig für die Volksinitiative „Ja zum Verhüllungsverbot“... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
09.09.2019
Migranten sind im Verhältnis zu ihrem Anteil an der Bevölkerung massiv häufiger kriminell und gewalttätig, insbesondere auch... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
09.09.2019, von Walter Wobmann
Dass sich die Staatspolitische Kommission des Ständerats (SPK-S) gegen die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» und für den... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden

Sind Sie bereit, sich für eine sichere Schweiz in Freiheit zu engagieren?

Mach mit - Wahlerfolg sichern

Engagiere dich mit uns:

Meine Zeit für eine freie und

sichere Schweiz