Mitmachen
Medienmitteilung

Bundesrat muss endlich Bürokratie und Regulierungen für die Wirtschaft abbauen

Das KMU-Forum schlägt Alarm: Die Wettbewerbsfähigkeit des Werkplatzes Schweiz hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert. Damit ist eingetreten, wovor die SVP schon lange warnt. Die SVP fordert deshalb den Bundesrat auf, nun unverzüglich den Auftrag des Parlamentes zu erfüllen und ein umfassendes Revitalisierungspaket zur Steigerung der Standortattraktivität vorzulegen.

In den letzten 20 Jahren produzierte allein der Bund insgesamt über 113’000 Seiten mit neuen Gesetzestexten. Pro Jahr sind dies im Durchschnitt mehr als 5’600 Seiten. Diese Gesetzesflut schadet dem Wirtschaftsstandort Schweiz. Zudem gehen die Vorschriften ins Geld: Jährlich fallen dafür bei Unternehmen, Gesellschaft und Verwaltung Kosten in der Höhe von 60 Milliarden Franken an, was rund einem Zehntel des Bruttoinlandproduktes entspricht, wie eine Studie des Schweizerischen Gewerbeverbandes zeigt.

Diese Entwicklung muss gestoppt werden. Letzten März forderte die SVP-Fraktion den Bundesrat in einer Motion auf, ein Revitalisierungsprogramm zu verabschieden. Dies mit dem Ziel, die staatlichen Rahmenbedingungen zu optimieren, die Regulierungskosten zu senken, die Standortattraktivität zu verbessern und die Arbeitsplätze zu erhalten. Der Motion stimmten beide Räte zu und somit ist der Ball beim Bundesrat.

Der Bundesrat muss nun handeln
Wie nun die ausserparlamentarische Kommission KMU-Forum mitteilt, hat sich die Wettbewerbsfähigkeit des Werkplatzes Schweiz mittlerweile massiv verschlechtert. Die Schweiz sei 2007 im Weltbank-Ranking noch auf Platz 15 gewesen – heute sei sie auf den 36. Rang abgerutscht. Das KMU-Forum empfiehlt «angesichts dieses alarmierenden Ergebnisses», zusätzliche Massnahmen zur Reduktion der administrativen Belastung zu ergreifen.

Die SVP fordert daher vom Bundesrat, den parlamentarischen Auftrag nicht länger aufzuschieben und unverzüglich ein umfassendes Revitalisierungsprogramm vorzulegen.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
01.05.2020, von Thomas Matter
Der Bundesrat hat entschieden: Am 27. September wird über die SVP-Begrenzungsinitiative abgestimmt. Der Zeitpunkt ist goldrichtig: In... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
11.04.2020, von Lars Guggisberg
Wir müssen die Gesundheit der Menschen schützen. Gleichzeitig dürfen wir aber die Wirtschaft nicht völlig an die... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
07.04.2020
Die SVP Fraktion stellt fest, dass die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor Corona greifen und die... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden