Mitmachen
Medienmitteilung

Bundesratsmehrheit will Volk endgültig entmachten

Eine Bundesratsmehrheit hat heute beschlossen, der RASA-Initiative zwei Gegenvorschläge gegenüberzustellen. Damit wird klar:

  1. Nach dem Parlament hat nun auch der Bundesrat beschlossen, den von Volk und Ständen angenommenen Verfassungsartikel über die Begrenzung der Massenzuwanderung nicht umzusetzen.
  1. Mit dem Gegenvorschlag zur RASA-Initiative soll gemäss Bundesrat das EU-Recht über das Schweizer Recht gestellt werden, was gegen die Souveränität der Schweiz verstösst und die unkontrollierte Massenzuwanderung von netto über 750‘000 Personen in den letzten 10 Jahren nicht begrenzt.
  1. Die SVP ist nicht bereit, dieses Vorgehen zu akzeptieren und wird sich mit allen ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten dagegen wehren, damit die Schweiz eigenständig bleibt, der Volkswille beachtet und die unkontrollierte Massenzuwanderung eingeschränkt wird.
Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
21.01.2020
Die SVP forderte im Zusammenhang mit dem UNO-Migrationspakt, dass der Bundesrat dem Parlament künftig auch vordergründig unverbindliche... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Marcel Dettling
Die Schweizer Bevölkerung hat die 8,5-Millionen-Grenze überschritten. Mit ihrer Verklärung der Personenfreizügigkeit und einer verantwortungslosen Asylpolitik sorgen... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Céline Amaudruz
Schengen, das EU-Konzept der offenen Grenzen, ist gescheitert. Das spüren die Menschen an der Grenze zu Frankreich... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden