Mitmachen
Medienmitteilung

Bundesratswahlen: Kompetenz ist gefragt

Der Zentralvorstand der SVP fordert die Partei- und Fraktionsleitung auf, sich für eine im Umgang mit Krisen erfahrene, führungsstarke Persönlichkeit für den frei werdenden Bundesratssitz…

Der Zentralvorstand der SVP fordert die Partei- und Fraktionsleitung auf, sich für eine im Umgang mit Krisen erfahrene, führungsstarke Persönlichkeit für den frei werdenden Bundesratssitz einzusetzen und auch eine eigene Kandidatur aus der Westschweiz ernsthaft zu prüfen. Die Westschweizer Kantonalparteien werden aufgefordert allfällige Kandidaturen zuhanden der Fraktion zu melden. Dabei ist die SVP als grösste Partei die einzige, welche sowohl von der Partei- als auch von der Fraktionsstärke her zwei Sitze zustehen und mit einem Sitz krass untervertreten ist.

Die laufende Diskussion rund um die Ersatzwahlen des Bundesrates jedoch dreht sich im Kreis und fokussiert lediglich auf parteipolitische Spielchen. Die wahren Herausforderungen für die Schweiz sind die momentane Wirtschaft- und Finanzkrise. Deshalb braucht es führungsstarke und erfahrene Personen im Bundesrat. Die SVP hat auch in den vergangenen Wahlen starke Vertreter nominiert. Aber die Linken – gemeinsam mit der CVP – haben diese stärksten Kandidaten wiederholt desavouiert.

Die SVP fordert alle Parteien auf, die Kompetenz und Führungsstärke in den Vordergrund der Bundesratsersatzwahlen zu stellen. Die SVP stellt insbesondere der FDP die Frage, warum diese zum Beispiel nicht ihr Mitglied Jean-Pierre Roth, den Präsidenten der Schweizerischen Nationalbank, als möglichen Nachfolger von Bundesrat Couchepin vorschlägt? Dies wäre sicher eine sehr prüfenswerte Kandidatur.

Altstätten, 19. Juni 2009

mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
17.07.2019
Die SVP Schweiz ist gegen jeden Abbau bei den Pflichtlagern. Deshalb kann sie sich auch nicht damit... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
28.06.2019
Offensichtlich bleibt die EU bei ihrer Erpressung und denkt nicht daran, die Börsenäquivalenz zu verlängern. Deshalb fordert... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
26.06.2019
Dass die Personenfreizügigkeit zu Problemen führt, gibt der Bundesrat zwar zu. Doch statt die Zuwanderung endlich eigenständig... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden