Mitmachen
Medienmitteilung

Dank SVP International: Marschhalt bei den Konsulatsschliessungen

Der Bundesrat darf bis Ende 2015 keine Konsulate mehr schliessen. Mit 137 gegen 41 Stimmen bei 11 Enthaltungen hat der Nationalrat gestern einer Motion des St. Galler Nationalrats Roland Rino…

Der Bundesrat darf bis Ende 2015 keine Konsulate mehr schliessen. Mit 137 gegen 41 Stimmen bei 11 Enthaltungen hat der Nationalrat gestern einer Motion des St. Galler Nationalrats Roland Rino Büchel (SVP) klar zugestimmt. Das Vorstandsmitglied der SVP International und der Auslandschweizerorganisation ASO konnte seine Kollegen im Nationalrat anhand präziser Zahlen überzeugen. Einzig die GLP und die FDP, also die Partei des Aussenministers Didier Burkhalter, richteten sich gegen das geforderte Schliessungsmoratorium. Das Geschäft geht jetzt in den Ständerat.

Obwohl es immer mehr Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer gibt, hat sich die Anzahl der Konsulate in den letzten Jahren halbiert. Dies wurde vom Motionär Roland Rino Büchel (SVP/SG) im Rat scharf kritisiert. „Es ist unverständlich, dass die Schweiz Konsulate zum Beispiel in Hamburg, Düsseldorf, Chicago und Toronto schliesst, aber Botschaften in Bischkek, Tirana, Ramallah und Skopje eröffnet », sagt der SVP-Aussenpolitiker.

Die so genannten Konsularcenter oder eine «Helpline» in Bern können die Präsenz vor Ort nicht ersetzen. Die Mehrheit des Nationalrats verlangt nun, dass der Bundesrat endlich eine seriöse Zwischenbilanz erstellt, bevor er mit der «Reorganisation» des Aussennetzes weiterfährt.

„Nach diesem klaren Entscheid des Nationalrats müssen das Aussenministerium und der Gesamtbundesrat über die Bücher gehen. Dem Leistungsabbau an den mehr als 700‘000 Auslandschweizern und den vielen Schweizer Touristen, welche ins Ausland reisen, muss ein Ende gesetzt werden », sagt Büchel unmissverständlich.

Bleibt die Frage, ob sich der Ständerat noch einmal gegen die Grosse Kammer und hinter sein ehemaliges Mitglied Didier Burkhalter (FDP), stellt. Das war im Juni dieses Jahres noch der Fall, als er gegen den klaren Willen des Nationalrats für eine Schliessung des Generalkonsulats in Chicago war.

Motionstext und Debatte:

http://www.parlament.ch/d/suche/seiten/geschaefte.aspx?gesch_id=20123546
http://www.parlament.ch/ab/frameset/d/n/4910/420865/d_n_4910_420865_420941.htm

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
21.01.2020
Die SVP forderte im Zusammenhang mit dem UNO-Migrationspakt, dass der Bundesrat dem Parlament künftig auch vordergründig unverbindliche... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
20.01.2020, von Alex Kuprecht
Ausgerechnet mit teuren Überbrückungsleistungen steigt der Bundesrat in den Kampf gegen die Begrenzungsinitiative. Der Plan ist für... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
16.01.2020
Die SVP lehnt die vom Bundesrat vorgeschlagenen Überbrückungsleistungen (ÜL) ab. Allerdings scheiterte ihr Antrag in der Finanzkommission... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden