Mitmachen
Medienmitteilung

Der Parteileitungsausschuss der SVP Schweiz hat die Mitglieder der Findungskommission ernannt

Die Findungskommission, die mit der Prüfung möglicher Kandidaturen für das Präsidium der SVP Schweiz beauftragt wurde, ist nun komplett. Der Parteileitungsausschuss hat an seiner heutigen Sitzung in Altdorf (UR) die Mitglieder der Kommission ernannt. Der Parteivorstand, der sich heute ebenfalls in Altdorf getroffen hat, empfiehlt den Delegierten der SVP Schweiz für die Abstimmung vom 17. Mai über das neue Jagdgesetz einstimmig die Ja-Parole.

Der Parteileitungsausschuss der SVP Schweiz hat heute in Altdorf (UR) die Mitglieder der Findungskommission bestimmt. Diese ist unter dem Vorsitz von alt Nationalrat und Fraktionspräsident Caspar Baader mit der Prüfung möglicher Kandidatinnen und Kandidaten für das Parteipräsidium beauftragt. Vizepräsident der Kommission ist alt Regierungsrat Ernst Hasler (AG), die Kommissionsmitglieder sind der heutige Fraktionspräsident Thomas Aeschi, Nationalrat Jean-Pierre Grin (VD), Regierungsrätin Michèle Blöchliger (NW), alt Nationalrat Toni Brunner (SG) sowie der ehemalige SVP-Generalsekretär Martin Baltisser. Die Kantonalparteien können noch bis zum 1. Februar Interessenten melden. Die Kommission beantragt dem Parteileitungsausschuss mögliche Kandidaturen. Die Wahl der neuen Präsidentin oder des neuen Präsidenten der SVP Schweiz findet an der ordentlichen Delegiertenversammlung der SVP Schweiz vom 28. März in Basel statt.

Das neue Jagdgesetz ist ein kluger Kompromiss und setzt klare Regeln
Am 17. Mai stimmen die Schweizerinnen und Schweizer über die Revision des Jagdgesetzes ab. Das neue Gesetz sieht unter anderem vor, dass künftig die Kantone und nicht mehr der Bund geschützte Arten wie den Wolf in eigener Kompetenz regulieren können, sofern ein Tier eine Gefahr für Menschen und Nutztiere ist und/oder grosse Schäden anrichtet. Umwelt- und Tierschutzverbände sowie SP und die Grünen haben dagegen das Referendum ergriffen. Der Vorstand der SVP hat sich an seiner heutigen Sitzung in Altdorf einstimmig für das Jagdgesetz ausgesprochen. Das Gesetz ist ein kluger Kompromiss. Es setzt klare Regeln für das Erlegen von geschützten Arten, ohne die Bestände zu gefährden und stärkt den Natur-und Tierschutz sowie die Tiergesundheit. Der Vorstand der SVP Schweiz empfiehlt den Delegierten daher für die Versammlung von morgen in Seedorf (UR) die Ja-Parole.

Nach der Gremiensitzung fand in Altdorf ein SVP bi de Lüt statt. Der Parteivorstand – darunter zahlreiche Stände-, National- und Regierungsräte – traf sich mit der lokalen Bevölkerung zum ungezwungenen Austausch bei Weisswein und Bratwürsten.

mehr zum Thema
Referat
Artikel teilen
11.08.2020, von Marcel Dettling
8’000 bis maximal 10‘000 Zuwanderer pro Jahr würden durch die Personenfreizügigkeit in unser Land kommen. Dies versprach... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
11.08.2020, von Céline Amaudruz
Volk und Stände haben am 9. Februar 2015 die SVP-Initiative angenommen, welche der Schweiz die Kontrolle über... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
11.08.2020, von Marco Chiesa
Mit der Einführung der Personenfreizügigkeit haben wir das Erfolgsmodell aufgegeben, das die Schweiz zu einer glücklichen Insel... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden