Mitmachen
Medienmitteilung
Medienkonferenz vom 25. Oktober 2010

Entwurf des SVP-Parteiprogramms 2011-2015: Schweizer wählen SVP

Die SVP hat heute in Bern den Entwurf für das neue Parteiprogramm 2011-2015 vorgestellt. Das Programm gibt einen Überblick über die Positionen der Partei zu verschiedenen politischen Themen. Die…

Die SVP hat heute in Bern den Entwurf für das neue Parteiprogramm 2011-2015 vorgestellt. Das Programm gibt einen Überblick über die Positionen der Partei zu verschiedenen politischen Themen. Die SVP steht ein für die Schweiz. Deshalb ist das Programm geprägt vom Einsatz für eine sichere Zukunft in Freiheit, Unabhängigkeit und Wohlstand. Der Wahlkampf 2011 steht unter dem Motto: „Schweizer wählen SVP“. Das Parteiprogramm wird anlässlich eines Programmparteitages vom 4. Dezember 2010 diskutiert und verabschiedet.

Der Programmentwurf unter dem Titel „SVP – die Partei für die Schweiz“ wurde nun bei den Kantonalparteien in die Vernehmlassung gegeben. Das Programm befasst sich mit den Positionen der SVP zu den wichtigsten politischen Themen.

Die SVP setzt sich dabei insbesondere ein:

  • für eine sichere Zukunft in Freiheit und Wohlstand, für ein lebenswertes Zuhause in unserer schönen Schweiz;
  • für den schweizerischen Sonderfall mit den Säulen Souveränität, direkte Demokratie, immerwährende Neutralität und Föderalismus;
  • für eigenverantwortlich handelnde Bürger mit grossen Mitbestimmungsrechten statt zentralistischer Staatsallmacht;
  • für den Schutz des Privateigentums bei Vermögen, Grund und Boden, Wohnen sowie des geistigen Eigentums;
  • für einen sparsameren Staatshaushalt durch Senkung von Steuern, Gebühren und Abgaben für alle;
  • für mehr Markt und weniger Bürokratie, für sichere Arbeitsplätze in unseren Unternehmen und Gewerbebetrieben;
  • für eine weltoffene und selbstbewusste Aussenpolitik ohne Beitritt zu EU, EWR oder NATO;
  • für die härtere Bestrafung statt Verhätschelung der Kriminellen und für die Ausschaffung krimineller Ausländer;
  • für eine konsequente Asylpolitik, die den Missbrauch verhindert und nur den echten Flüchtlingen Schutz gewährt;
  • für eine effiziente Ausländerpolitik, welche die Qualität der Zuwanderung sicherstellt und eine Massenzuwanderung verhindert;
  • für eine einsatzbereite Armee mit dem Kernauftrag der Landesverteidigung und des Schutzes der eigenen Bevölkerung;
  • für eine produzierende Landwirtschaft mit bäuerlichen Familienbetrieben, deren Freiheit nicht durch eine Flut von Auflagen erstickt wird;
  • für ein Bildungssystem, in dem Leistung gefordert und gefördert wird;
  • für sichere Sozialwerke durch Bekämpfung des Missbrauchs durch Scheininvalide und Arbeitsscheue;
  • für die Gesundung des Gesundheitswesens durch Förderung der Selbstverantwortung, Prämiensenkungen und Entschlackung des Leistungskatalogs;
  • für die Verflüssigung statt Blockierung des Verkehrsflusses und gegen das Ausspielen des privaten gegen den öffentlichen Verkehr;
  • für die sichere, günstige und möglichst unabhängige Energieversorgung von Haushaltungen und Betrieben;
  • für einen gelebten Schutz der Umwelt mit konkreten Taten statt dem Katastrophengeschwätz von Linken und Grünen;
  • für eine Medienpolitik, die auf Wettbewerb unter Privaten setzt statt auf das SRG-Monopol von Radio und Fernsehen;
  • für eine lebendige Kultur, die vom Staat weder verordnet noch in verfilzten Strukturen gefördert wird;
  • für die körperliche Betätigung im Rahmen von Spitzen- und Breitensport;
  • für ein Miteinander von Jung und Alt, Frau und Mann, Familien und Alleinstehenden;
  • für die Grundwerte unserer christlich-abendländischen Kultur ohne Gewalt, Fanatismus und Verachtung unseres freiheitlichen Rechtsstaates.

Der vorliegende Programmentwurf bildet die Basis für die Diskussion anlässlich des Programmparteitages vom 4. Dezember 2010. Die Kantonalparteien und die Delegierten haben die Möglichkeit, im Hinblick auf den Programmparteitag Anträge und Anpassungsvorschläge einzubringen.

 

Bern, 25. Oktober 2010

Entwurf des SVP-Parteiprogramms 2011-2015

Artikel teilen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Verkehrspolitik

Freie Fahrt ohne Schikanen

Medienpolitik

Mehr Vielfalt, weniger Staat

Kulturpolitik

Kultur ist Sache der Kultur

Bürger & Staat

Bedrohte Freiheit verteidigen

Sicherheitspolitik

Kriminelle bestrafen statt hätscheln

Sportpolitik

Gut für Körper und Geist

Asylpolitik

Asylchaos endlich beenden

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung

Umweltpolitik

Intakte Umwelt für uns und unsere Nachkommen

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden