Mitmachen
Medienmitteilung

Erster Schritt zurück zur Konkordanz

Mit der Wahl des langjährigen SVP-Präsidenten Ueli Maurer in den Bundesrat hat das eidgenössische Parlament einen ersten Schritt zur Wiederherstellung der Konkordanz gemacht. Die SVP…

(SVP) Mit der Wahl des langjährigen SVP-Präsidenten Ueli Maurer in den Bundesrat hat das eidgenössische Parlament einen ersten Schritt zur Wiederherstellung der Konkordanz gemacht. Die SVP übernimmt mit Ueli Maurer in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit Regierungsverantwortung.

Nach rund einem Jahr in der Opposition zieht die SVP wieder in die Landesregierung ein. Der Entscheid der Wahlbehörde, die grösste Partei wieder einzubinden, wird von der SVP mit Befriedigung aufgenommen. Damit wird im Interesse des Landes ein erster Schritt zurück zur Konkordanz gemacht, welche die Einbindung aller grossen Parteien in den Bundesrat gemäss ihrer Wählerstärke beinhaltet. Die SVP begrüsst denn auch die Unterstützung ihrer Kandidatur durch die FDP und Teile der CVP. Unverständlich ist für die SVP die intolerante Weigerung der SP, Andersdenkende in den Bundesrat zu wählen, ist doch auch die SP bei der Wahl ihrer Vertreter auf die bürgerlichen Parteien angewiesen. Für sich selber fordert die SP Toleranz ein, für die Anderen gilt diese offenbar nicht. Etwas realitätsfern ist das Verhalten der Linken, einen Kandidaten zu wählen, der einen klaren Verzicht erklärt hat.

Die SVP würdigt die Haltung von Nationalrat Hansjörg Walter, der mit seinem eindeutigen Verzicht die Kraft hatte, sich zum Wohle des Landes den politischen Spielchen der Linken zu verweigern.

Die SVP ist sich bewusst vorerst bloss mit einem Mitglied im Bundesrat vertreten zu sein. Obwohl ihr als wählerstärkste Partei mit einem historisch hohen Wähleranteil selbstverständlich zwei Sitze in der Landesregierung zustehen, ist die Partei bereit Verantwortung zu übernehmen. Mittelfristig strebt die SVP wieder eine Doppelvertretung in der Regierung an, damit ihre Politik der Wählerstärke angemessen in den Bundesrat einfliesst.

Die SVP wünscht ihrem neuen Bundesrat Ueli Maurer viel Erfolg bei seiner neuen Tätigkeit!

Bern, 10. Dezember 2008

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
12.02.2021, von Lars Guggisberg
Am 7. März braucht es für das JA zum Freihandelsabkommen mit Indonesien den Goodwill der Landwirtschaft, bei... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
12.11.2020
Die SVP unterstützt die Covid-19-Härtefallverordnung. Die Verordnung erlaubt es dem Bund, den Kantonen gezielt unter die Arme... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
12.11.2020
Die SVP unterstützt die Änderung der Verordnung 2 zum Arbeitsgesetz. mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden