Mitmachen
Medienmitteilung

Isolations- und Quarantänepflicht machen keinen Sinn mehr und sind aufzuheben

Zwar ist die Omikron-Variante des Virus ansteckender, sie führt jedoch in der Regel zu einem milderen Krankheitsverlauf. Zudem dürfte die Dunkelziffer der Infektionen hoch sein. Daher machen weder die Pflicht zur Isolation noch zur Quarantäne Sinn. Im Gegenteil: Das staatlich verordnete Fernbleiben vom Arbeitsplatz droht Wirtschaft und Gesellschaft lahmzulegen – mit gefährlichen Folgen für die Versorgungssicherheit der Menschen. Deshalb fordert die SVP die sofortige Aufhebung von Isolations- und Quarantänepflicht.

Die Verkürzung der Dauer von Isolation und Quarantäne ist zwar zu begrüssen. Angesichts der Lage machen jedoch weder Isolations- noch Quarantänepflicht länger Sinn. Zum einen führt die Omikron-Variante des Virus kaum mehr zu schweren Krankheitsverläufen und damit nicht zu einer Überlastung des Gesundheitswesens. Zum andern überfordern die hohen Fallzahlen die Testkapazitäten weshalb von einer hohen Dunkelziffer Infizierter auszugehen ist. Hinzu kommt, dass angesichts der hohen Ansteckungszahlen und der Impfung die Immunisierung der Gesellschaft rasant voranschreitet.

Die Menschen sollen endlich wieder eigenverantwortlich handeln können
Aus Sicht der SVP ist es deshalb an der Zeit, Corona wie eine normale Grippe zu behandeln und die Isolations- und Quarantänepflicht gänzlich aufzuheben. Dasselbe gilt für die diskriminierende und spaltende Zertifikatsregelung, die Homeoffice-Pflicht und die Maskenpflicht – insbesondere an den Primarschulen. Dass die Behörden vielerorts schon Erstklässler mit Masken plagen, ist völlig unverständlich.

Die Menschen sollen endlich wieder eigenverantwortlich handeln können und sich – wo nötig – mit den bekannten und wirksamen Schutzmassnahmen wie Hygiene und Abstand halten selbst schützen. Wie bei einer Grippeerkrankung so kann auch im Falle einer Erkrankung durch Omikron davon ausgegangen werden, dass sich die Betroffenen bis zur Genesung selber isolieren.

mehr zum Thema
Referat
Artikel teilen
15.01.2022, von Andreas Glarner
Niemand von uns will, dass Kinder rauchen. Und niemand von uns will, dass Kinder zum Rauchen verführt... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
10.01.2022
Seit fast zwei Jahren steht die Schweizer Bevölkerung und die Politik im Bann der Corona-Krise. mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – PC:30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden