Mitmachen
Medienmitteilung

Keine Basis für Erweiterungsbeitrag an Kroatien

Die SVP-Fraktion hat sich heute in Bern zu einer vorbereitenden Sitzung im Hinblick auf die Herbstsession der Eidgenössischen Räte getroffen. Sie lehnt einen Beitrag der Schweiz zu Gunsten von Kroatien über 45 Millionen Franken ab.

Die SVP-Fraktion hat sich heute in Bern zu einer vorbereitenden Sitzung im Hinblick auf die Herbstsession der Eidgenössischen Räte getroffen. Sie lehnt einen Beitrag der Schweiz zu Gunsten von Kroatien über 45 Millionen Franken ab.

Bei der Differenzbereinigung zwischen den Räten zum Auslandschweizergesetz darf aus Sicht der SVP-Fraktion auf keinen Fall der Auslandschweizerrat als Repräsentation der Auslandschweizer im Gesetz verankert werden. Dieser Rat, als Teil der Auslandschweizer-Organisation, ist keine demokratische Vertretung der Auslandschweizer. Sollte dieser Punkt in der Vorlage bleiben, wird die SVP-Fraktion das Gesetz ablehnen.

Für die SVP-Fraktion ist es nicht einzusehen, weshalb die Schweiz einen Erweiterungsbeitrag an Kroatien leisten soll. Kroatien ist wie die anderen EU-Länder bezüglich Zuwanderung der künftigen Umsetzungslösung der von Volk und Ständen am 9. Februar angenommenen neuen Verfassungsbestimmung zu unterstellen. Für die Zahlung eines Beitrages von 45 Millionen Franken gibt es derzeit keine Basis, zumal die EU sich weigert, über eine Anpassung der Personenfreizügigkeit zu verhandeln.

Artikel teilen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
12.08.2020
Verordnungspaket Umwelt Frühling 2021 - Die Antwort der Schweizerischen Volkspartei (SVP) mehr lesen
Medienkonferenz
Artikel teilen
11.08.2020
Seit Einführung der Personenfreizügigkeit 2007 sind netto rund 1 Million Menschen in der Schweiz zugewandert. Die Folgen... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
11.08.2020, von Marcel Dettling
8’000 bis maximal 10‘000 Zuwanderer pro Jahr würden durch die Personenfreizügigkeit in unser Land kommen. Dies versprach... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden