Mitmachen
Medienmitteilung

Kinderbetreuung: SVP fordert Steuerabzüge für alle Familien

Der Bundesrat will Familien mit Kindern steuerlich entlasten. Dieser Grundsatz ist positiv und wird von der SVP begrüsst. Jedoch darf es nicht so sein, dass die Steuerabzüge von der Betreuungsart…

Der Bundesrat will Familien mit Kindern steuerlich entlasten. Dieser Grundsatz ist positiv und wird von der SVP begrüsst. Jedoch darf es nicht so sein, dass die Steuerabzüge von der Betreuungsart abhängen, vielmehr müssen diese pro Kind – und damit für alle Familien – gewährt werden. Falls das Parlament nur Abzüge für die Fremdbetreuung von Kindern gutheisst, will die SVP eine Volksinitiative lancieren, die eine Diskriminierung selbsterziehender Eltern unterbindet.

Die SVP unterstützt eine steuerliche Entlastung für Familien mit Kindern. Es kann jedoch nicht sein, dass lediglich diejenigen Eltern von einem Abzug profitieren, welche ihre Kinder in Krippen fremdbetreuen lassen. Die traditionellen Familien, in denen die Eltern ihre Eigenverantwortung wahrnehmen und die Kinder selber erziehen, dürfen nicht benachteiligt werden. Deshalb fordert die SVP, dass der Steuerabzug für die Kinderbetreuung unabhängig von der Betreuungsart zu gewähren ist. Das Prinzip muss lauten 1 Kind = 1 Betreuungsabzug.

Sollte im Parlament die Vorlage des Bundesrates zur Revision der Familienbesteuerung angenommen und dadurch die familiäre Betreuung diskriminiert werden, will die SVP diese Ungleichbehandlung mit einer Volksinitiative beseitigen. Die SVP fordert in dieser Volksinitiative – der entsprechende Entwurf in zwei Varianten ist momentan in der Vernehmlassungsphase bei den Kantonalparteien – dass alle Familien mit Kindern von den steuerlichen Entlastungen profitieren können.

Für die SVP ist diese Stärkung der elterlichen Erziehung auch ein wichtiges Zeichen für die Familie als Institution in unserer Gesellschaft. Dazu SVP-Präsident Toni Brunner: „Die Mitte-Links-Mehrheit im Parlament will die Erziehung immer mehr zur Staatsaufgabe machen. Mit HarmoS sollen schon Kleinkinder den Eltern entrissen und Erziehungsaufgaben der Schule übertragen werden. Zudem plant man eine Bewilligungspflicht fürs Kinderhüten innerhalb der Familie einzuführen. Solch realitätsfremde Ideen, welche die Familien schwächen und die Eigenverantwortung unterlaufen, wird die SVP auch in Zukunft vehement bekämpfen“.

Bern, 13. Juli 2009

mehr zum Thema
Parteizeitung
Artikel teilen
14.05.2019, von Thomas Aeschi
Der Mittelstand ist die tragende Säule unseres Landes. Doch in der Schweiz stagnieren die Löhne, während die... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
01.03.2019
Aus Sicht der SVP kann der geplanten Verordnungsrevision nicht zugestimmt werden. Die Revision klärt nur ungenügend, wie... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
31.01.2019, von Diana Gutjahr
Im Jahr 2013 haben 62,96 Prozent der Schweizer Stimmbevölkerung ja gesagt zum haushälterischen Umgang mit dem Boden.... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden