Mitmachen
Medienmitteilung

Mit Hansjörg Walter und Jean-FranÇois Rime für die Wiederherstellung der Konkordanz

Nach dem Verzicht von Bruno Zuppiger hat die SVP-Fraktion an ihrer heutigen Sitzung Nationalratspräsident Hansjörg Walter ersucht, der Partei als Bundesratskandidat zur Verfügung zu stehen…

Nach dem Verzicht von Bruno Zuppiger hat die SVP-Fraktion an ihrer heutigen Sitzung Nationalratspräsident Hansjörg Walter ersucht, der Partei als Bundesratskandidat zur Verfügung zu stehen. Hansjörg Walter ist bereit, diese Herausforderung anzunehmen. Hansjörg Walter wurde von der Fraktion einstimmig nominiert. Die Fraktion ist überzeugt, mit der Doppelkandidatur von Hansjörg Walter und Jean-François Rime die idealen Voraussetzungen für die Wiederherstellung der Konkordanz zu schaffen.

Obschon er anfangs dieser Woche mit einem Glanzresultat als Nationalratspräsident gewählt wurde und dieses Amt gerne ausführt, ist Hansjörg Walter in dieser ausserordentlichen Situation bereit, diese grosse Herausforderung anzunehmen. Damit präsentiert die SVP eine herausragende und in allen politischen Lagern anerkannte Persönlichkeit für das Regierungsamt.

Hansjörg Walter gilt als Integrationsfigur im Parlament. Er gehört seit 1999 dem Nationalrat an und ist ein anerkannter Wirtschafts- und Finanzpolitiker. Als Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes führt er einen der grössten Wirtschaftsverbände im Land.

Die SVP-Fraktion hat im Vorfeld der Gesamterneuerungswahl des Bundesrates ihr klares Bekenntnis zur Konkordanz bekräftigt. Es geht ihr darum, in einer Zeit, die von grossen wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen geprägt ist, Stabilität für das Land zu ermöglichen und Verantwortung zu übernehmen. Vor diesem Hintergrund stehen der Bundesversammlung mit Hansjörg Walter und Jean-François Rime zwei starke und glaubwürdige Kandidaten zur Auswahl.

Bern, 8. Dezember 2011

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
18.04.2019
Arrogantes Gutmenschentum stellt sich in Basel über den Rechtsstaat: Die links-grüne Mehrheit der Kantonsregierung verweigert die Ausschaffung... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
17.04.2019, von Werner Salzmann
Dass die EU-Waffenrichtlinie Ausnahmebewilligungen zulässt, ist Augenwischerei. Wahr ist: ein Ja zu dieser scheinheiligen Vorlage führt dazu,... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
16.04.2019
Die Wirtschaftskommission des Nationalrates (WAK-N) fordert vom Bundesrat Nachverhandlungen beim institutionellen Rahmenvertrag mit der EU. Zudem verlangt... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden