Mitmachen
Medienmitteilung

Mitte-Links verweigert sich der Problemlösung in der Abzockerei-Frage

Die Mitte-Links-Mehrheit in der Rechtskommission des Nationalrates hat heute mit Stichentscheid der Präsidentin gegen einen Gegenvorschlag auf Gesetzesstufe zur Volksinitiative „gegen die…

Die Mitte-Links-Mehrheit in der Rechtskommission des Nationalrates hat heute mit Stichentscheid der Präsidentin gegen einen Gegenvorschlag auf Gesetzesstufe zur Volksinitiative „gegen die Abzockerei“ gestimmt. Damit zeigen SP und CVP, dass es ihnen nicht um die Lösung der akuten Probleme im Bereich der Missbräuche bei der Vergütung der Organe von börsenkotierten Unternehmen geht. Die laufende Aktienrechtsrevision bietet nämlich die einmalige Chance, rasch griffige Massnahmen umzusetzen. Der Weg über eine Verfassungsrevision heisst konkret, dass es Jahre dauern wird, bis eine Lösung umgesetzt werden kann. Die SVP wird sich weiter für den Einigungsvorschlag in Form eines indirekten Gegenvorschlags einsetzen, den sie gemeinsam mit dem Initiativkomitee der Volksinitiative „gegen die Abzockerei“ ausgearbeitet hat und im Parlament entsprechende Anträge einreichen. Ist das Parlament nicht bereit, ein griffiges Aktienrecht als Gegenvorschlag zur Initiative zu beschliessen, wird die SVP wie angekündigt die Volksinitiative „gegen die Abzockerei“ unterstützen.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
15.09.2020
Die SVP-Fraktion lehnt in ihrer heutigen Sitzung die gefährliche 99-Prozent-Initiative der Jungsozialisten (Juso) einstimmig ab. Diese Verarmungs-Initiative... mehr lesen
Positionspapier
Artikel teilen
09.09.2020
Editorial
Artikel teilen
01.05.2020, von Thomas Matter
Der Bundesrat hat entschieden: Am 27. September wird über die SVP-Begrenzungsinitiative abgestimmt. Der Zeitpunkt ist goldrichtig: In... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden