Mitmachen
Medienmitteilung

Nur die SVP setzt sich für ein Verhüllungsverbot ein

Die Staatspolitische Kommission (SPK) des Nationalrats beriet an ihrer heutigen Sitzung die Volksinitiative für ein Verhüllungsverbot und den Gegenvorschlag des Bundesrates. Mit 13 zu 9 Stimmen bei 3 Enthaltungen empfiehlt sie die Initiative zur Ablehnung.

Damit ist klar: Nach wie vor setzen sich einzig die Mitglieder der SVP für ein griffiges und schweizweit gültiges Verhüllungsverbot ein. Die SVP ist die einzige Partei, welche sich tatkräftig für die Erhaltung unserer liberalen, demokratischen und toleranten Gesellschaftsordnung, aber andererseits auch für die Durchsetzung dieser Rechtsordnung einsetzt. Ein Verhüllungsverbot ist nicht nur notwendig, um gegen nicht integrierte, radikale Muslime vorgehen zu können, sondern auch als Regelung gegen Chaoten, Hooligans und Demonstranten. 

Die übrigen Parteien, die damit prahlen, sich für Toleranz, eine offene Gesellschaft und auch für die Rechte der Frauen einzusetzen, legen wie so oft eine falsche Toleranz an den Tag. Offenbar liegt ihnen die freiheitliche Ordnung der Schweiz nicht am Herzen. Der untaugliche Gegenvorschlag des Bundesrates wurde mit bürokratischen Vorschriften angereichert, ohne dass die Initiativgegner auf die Hauptfrage eingegangen wären: Wie können wir das freiheitliche, demokratische Staatswesen der Schweiz stärken und die Ausbreitung intoleranter, radikaler Lebensformen verhindern?

Dank der direkten Demokratie werden Volk und Kantone über diese Frage entscheiden können. Die SVP ist zuversichtlich, dass dieser Entscheid richtig ausfallen wird.

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
12.11.2019
In der kommenden Wintersession wird das Parlament die Zahlung der sogenannten Kohäsionsmilliarde an die EU-Ostländer behandeln. Die... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
08.10.2019
Der Nationalrat behandelte die Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung» (Begren- zungsinitiative) in der Herbstsession. Alle Fraktionen ausser... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
25.09.2019, von Albert Rösti
Alle Parteien ausser der SVP haben heute Nein gesagt zu einer eigenständigen Steuerung der Zuwanderung. Damit nehmen... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden