Mitmachen
Medienmitteilung

Problematische Verletzung der Neutralität

Der Bundesrat hat heute im Zusammenhang mit der UNO-Resolution gegen Libyen einem Konvoi von 20 britischen Militärfahrzeugen erlaubt, die Schweiz von Basel nach Chiasso zu durchqueren…

Der Bundesrat hat heute im Zusammenhang mit der UNO-Resolution gegen Libyen einem Konvoi von 20 britischen Militärfahrzeugen erlaubt, die Schweiz von Basel nach Chiasso zu durchqueren. Damit beteiligt sich die Schweiz an den Aktionen verschiedener Staaten gegen Libyen, deren Umfang von der angekündigten Durchsetzung der Flugverbotszone immer stärker in kriegerische Handlungen übergeht. Dieser Vorgang zeigt einmal mehr auf, dass die Mitgliedschaft der Schweiz in der UNO mit der Neutralität unseres Landes nicht vereinbar ist. Der Bundesrat ignoriert in sträflicher Weise die realpolitische Tatsache, dass die Entscheidungen des Sicherheitsrates oft spezifischen machtpolitischen Mehrheitsverhältnissen unterworfen sind, womit die UNO alles andere als unparteiisch ist. Mit diesem Entscheid gefährdet der Bundesrat letztlich auch die Sicherheit unseres Landes und vergibt sich die Möglichkeit, als echt neutraler Staat in diesem Konflikt humanitäre und diplomatische Dienste zu erbringen.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Parteizeitung
Artikel teilen
19.02.2019, von Albert Rösti
Wenn Sie wählen müssten zwischen Freiheit oder InstA, würden Sie sich wohl schon gefühlsmässig für die Freiheit... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
19.02.2019, von Thomas Aeschi
Vor mehr als fünf Jahren, am 23. Oktober 2013, wurde das Komitee «Gegen den schleichenden EU-Beitritt» mit... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
19.02.2019, von Piero Marchesi
Eine Zustimmung zum Rahmenabkommen mit der Europäischen Union bedeutet das Todesurteil der direkten Demokratie und der Unabhängigkeit... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Bürger & Staat

Bedrohte Freiheit verteidigen

Umweltpolitik

Intakte Umwelt für uns und unsere Nachkommen

Kulturpolitik

Kultur ist Sache der Kultur

Verkehrspolitik

Freie Fahrt ohne Schikanen

Eigentum

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre

Asylpolitik

Asylchaos endlich beenden

Sicherheitspolitik

Kriminelle bestrafen statt hätscheln

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung

Sozialpolitik

Sozialwerke sichern, Missbräuche bekämpfen

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden