Mitmachen
Medienmitteilung

Seht her, wie die Linken unser Land zerstören

Nach den Ausschreitungen und Sachbeschädigungen gegen Banken, Verwaltungsgebäude und Geschäfte vom 30. Dezember in Grenchen, schlugen Linksextreme nur drei Wochen später schon wieder zu. In der…

(SVP) Nach den Ausschreitungen und Sachbeschädigungen gegen Banken, Verwaltungsgebäude und Geschäfte vom 30. Dezember in Grenchen, schlugen Linksextreme nur drei Wochen später schon wieder zu. In der Nacht auf Montag entstand in Zürich durch Farbanschläge ein Sachschaden von gegen 100’000 Franken. 24 Stunden später wurden die Gebäude des Inlandnachrichtendienstes und des Staatssekretariats für Wirtschaft in Bern mit brennenden Gegenständen beschossen und beschädigt. Die linksextreme Gewalt richtet sich voll gegen den Staat und die Gesellschaft. Jetzt zeigen die Linken ihr wahres Gesicht.

Es wird immer offensichtlicher, worum es bei den Wahlen 2007 geht. Wer im Oktober Rot/Grün wählt, beschleunigt den Niedergang der Schweiz. Durch die rot-grüne Politik wurde die Schweiz in den vergangenen 15 Jahren zunehmend ins Abseits gedrängt. IV-Verschuldung, Bundesverschuldung, Masseneinbürgerungen, Integrations- und Bildungsprobleme sowie Missbräuche in fast allen Bereichen sind die Folgen, an denen noch Generationen zu leiden haben.

Die Politik der Duldung, Beschönigung und des Verdrängens förderte jedoch auch eine linksextreme Gewaltkultur. Diese entlädt sich seit einigen Wochen fast täglich in irgendeiner Stadt der Schweiz. Und es fällt auf, dass die linksextremen Gewalttaten gegen den Staat, die Wirtschaft und Gesellschaft, hauptsächlich in linksregierten Städten geschehen. Sind diese etwa Brutstätten der linksextremen Gewalt?

Die SVP fordert, dass dieser linksextremen Gewalt mit der Durchsetzung von Vermummungsverboten und Festnahmen mit Bestrafungen entschlossen der Kampf angesagt wird. Verhaftete Gewalttäter sollen für die gesamten Schäden einer Demonstration (Ausschreitung) verantwortlich gemacht werden und haften.

Bern, 23. Januar 2007

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
18.02.2020
Das KMU-Forum schlägt Alarm: Die Wettbewerbsfähigkeit des Werkplatzes Schweiz hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert.... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.02.2020
Das Bundesgericht hat letzte Woche ein Urteil veröffentlicht, das Kindern von Flüchtlingen auch dann ein Recht auf... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
17.02.2020, von Thomas Matter
Die Begrenzungsinitiative ist dringend nötig. Selbst bei einer Kündigung der Bilateralen I hätte die Schweiz nichts zu... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden