Mitmachen
Medienmitteilung

SRG sichert unparteiische Arena-Moderation zu

Die SVP-Spitze traf sich am Donnerstag zu einer Aussprache mit der SRG-Leitung. Ziel der Aussprache war aus Sicht der SVP die Klärung des journalistischen Auftrags der SRG als öffentlich-rechtliche Medienanstalt sowie insbesondere die unparteiische Moderation der Sendung Arena. Nach der Zusicherung der SRG-Spitze, dass die Arena unparteiisch moderiert werde, wird die SVP nach Ostern wieder an der Sendung teilnehmen.

Nach der groben Entgleisung von Moderator Sandro Brotz in der Arena-Sendung vom 18. März 2022 hatte die SVP Schweiz entschieden, vorläufig auf eine Teilnahme an der Polit-Sendung des Fernsehens SRF zu verzichten und eine Aussprache mit der SRG-Leitung gefordert.

Das Treffen zwischen der SRG-Leitung und der Spitze der SVP fand am Donnerstag statt. Seitens der SVP war das Ziel der Aussprache die Klärung des journalistischen Auftrags der SRG als zwangsgebühren-finanzierte öffentlich-rechtliche Medienanstalt. Betreffend der Arena-Teilnahme forderte die SVP von der SRG-Leitung, dass der Sender eine sachgerechte, ausgewogene und neutrale Moderation gewährleistet.

Hinsichtlich des journalistischen Auftrags erinnerte die SVP die SRF-Direktorin Nathalie Wappler an ihr – beim Amtsantritt 2019 – verkündetes journalistisches Leitprinzip: «Wir müssen ein Programm machen, das informiert, aber nicht polarisiert. Wir müssen keinen Meinungsjournalismus machen.»

Die SVP nimmt Frau Wappler beim Wort und erwartet, dass die SRG diesem Leitprinzip in den politischen Informationssendungen wie Tagesschau, 10 vor 10, Rundschau, Club oder Arena nachlebt und

– der öffentlich-rechtliche Fernseh- und Radiosender nach dem Grundsatz «Weniger Selbstinszenierung – mehr journalistische Distanz» arbeitet;

– dass sich die links-grüne Schlagseite vieler Mitarbeitenden der SRG nicht in einer einseitigen Berichterstattung, der Parteinahme und einem links-grünen Themensetting niederschlägt.

Nach dem konstruktiven Gespräch mit der SRG-Leitung und deren Zusicherung einer ausgewogenen Berichterstattung sowie der unparteiischen Moderation der Arena, ist die SVP bereit, auf Zusehen wieder an der Sendung teilzunehmen.

Artikel teilen
mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
05.10.2022, von Marco Chiesa
Schon in diesem Winter droht der Schweiz eine Strommangellage. Dies ist die Folge einer gescheiterten linksgrünen Energiestrategie.... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
03.10.2022, von Marco Chiesa
Die wilden Wolfsrudel bereiten in der Schweiz zunehmend Probleme. Betroffen sind vor allem die Gebirgskantone und die... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden