Mitmachen
Medienmitteilung

Stopp dem Raubzug auf die Autofahrer

Der Bundesrat hat heute die Botschaften ans Parlament zur Anpassung des Netzbeschlusses (Nationalstrassen) sowie zur Finanzierung und zum Ausbau der Bahninfrastruktur verabschiedet. Die SVP lehnt…

Der Bundesrat hat heute die Botschaften ans Parlament zur Anpassung des Netzbeschlusses (Nationalstrassen) sowie zur Finanzierung und zum Ausbau der Bahninfrastruktur verabschiedet. Die SVP lehnt im Zusammenhang mit diesen Vorlagen eine Fortsetzung der stossenden Zweckentfremdung der Strassengelder entschieden ab. Zudem sieht die SVP absolut nicht ein, weshalb es einen Gegenvorschlag zur extremen VCS-Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ braucht. Klar abzulehnen ist auch die massive Verteuerung der Autobahnvignette, solange die vom Autofahrer generierten Mitteln in Richtung öffentlicher Verkehr umverteilt werden. Es braucht endlich eine Entflechtung der Mittelflüsse und die Herstellung von Transparenz der Mittel bei allen Verkehrsträgern.

Der Strassenverkehr finanziert bereits heute neben seinen eigenen Aufgaben zu einem Grossteil den Schienenverkehr sowie die Bundeskasse. Die stetige Zweckentfremdung der Strassengelder hat dabei System. Autofahrer und Transportgewerbe werden schon seit Jahrzehnten als finanzielle Milchkuh missbraucht und gleichzeitig fortlaufend mit neuen Regulierungen und Verboten eingeschränkt. Die SVP kann die Vorlage des Bundesrates zur Finanzierung der Bahninfrastruktur deshalb nicht akzeptieren und wird sich im Parlament mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Interessen des Strassenverkehrs angemessen berücksichtigt werden und der öffentliche Verkehr nicht einseitig bevorteilt wird.

Ebenfalls klar verworfen wird von der SVP die zweieinhalbfache Erhöhung der Autobahnvignette. Solange die Strasse weiterhin ihre Kosten deckt und die Transferzahlungen von der Strasse zur Schiene nicht aufgehoben werden, wird die SVP eine Erhöhung von Abgaben und Gebühren beim Strassenverkehr kategorisch ablehnen und bekämpfen. Die SVP erwartet, dass sich das Parlament dieser strassenfeindlichen Vorlage entschieden entgegenstellt und die das Verursacherprinzip missachtende VCS-Initiative ohne Gegenvorschlag rasch zur Abstimmung bringt.

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienkonferenz
Artikel teilen
25.06.2019
Wenn SP und Grüne die angebliche soziale Kälte in der Schweiz anprangern, dann ist dies reine Augenwischerei.... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
25.06.2019
Wenn SP und Grüne die angebliche soziale Kälte in der Schweiz anprangern, dann ist dies reine Augenwischerei.... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden