Mitmachen
Medienmitteilung

SVP-Erfolge in der Bildungspolitik

(SVP) Die Bildungspolitik der SVP hat sich heute bei den kantonalen Abstimmungen dreifach durchgesetzt. Im Kanton Nidwalden schickt das Stimmvolk das HarmoS-Konkordat mit 62% Nein deutlich…

Die Bildungspolitik der SVP hat sich heute bei den kantonalen Abstimmungen dreifach durchgesetzt. Im Kanton Nidwalden schickt das Stimmvolk das HarmoS-Konkordat mit 62% Nein deutlich bachab. Die von der SVP konsequent vertretene Schulpolitik, welche auf die Eigen- und Erziehungsverantwortung der Eltern baut, hat sich erneut gegen die von Funktionären ausgearbeitete schweizweite Harmonisierung durchgesetzt. Die Stimmbürger im Kanton Schaffhausen haben ausserdem das neue Bildungs- und Schulgesetz klar verworfen. Zudem wurde im Kanton Aargau mit Alex Hürzeler ein SVP-Vertreter mit deutlichem Vorsprung als Bildungsdirektor in den Regierungsrat gewählt!

Nach Luzern, Appenzell Innerrhoden, Thurgau und Graubünden erlitt HarmoS heute auch im Kanton Nidwalden Schiffbruch. Das Stimmvolk und damit auch viele Eltern haben einmal mehr deutlich gemacht, dass sie selber über den Schuleintritt ihrer Kinder entscheiden wollen und einen Einschulungszwang für Vierjährige abgelehnt. Die SVP wird auch in den nächsten Kantonen, in denen eine Abstimmung zu HarmoS anstehen, ihren Kampf gegen das undemokratische, föderalismusfeindliche Konkordat der Erziehungsdirektorenkonferenz weiterführen. Damit wird eine gesamtschweizerische Umsetzung des Konkordates immer unrealistischer. Die SVP fordert die Erziehungsdirektorenkonferenz auf, die Volksentscheide ernst zu nehmen und ihre verfehlte Bildungspolitik neu zu gestalten.

Auch das Ergebnis der Volksabstimmung im Kanton Schaffhausen zeigt, dass das Volk sich gegen ideologische Harmonisierungs- und Zentralisierungstendenzen wehrt.

Im Kanton Aargau ist die Abwahl des bisherigen Amtsinhabers Rainer Huber mit seiner zentralistischen Harmonisierungspolitik ein weiteres deutliches Zeichen, dass das Volk eine Rückkehr zu bewährten Werten fordert. Der neue Regierungsrat Alex Hürzeler wird sich für die bildungspolitischen Grundsätze der SVP, welche diesen Forderungen der Stimmbürger entspricht, stark machen. Dafür wünscht ihm die Partei bereits heute viel Erfolg!

Bern, 8. Februar 2009

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
26.05.2020
Kennen Sie aus dem Stand ein einziges greifbares oder fassbares Ergebnis des EU-Forschungsprogramms „Horizon“? Nein? Der Bundesrat... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
30.03.2020, von Peter Keller
Ein Viertel der Schulabgänger versteht nicht einmal die wichtigsten Inhalte eines Textes. Die unkontrollierte Zuwanderung ist wesentlich... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
20.12.2019
Die SVP begrüsst, dass der Bundesrat auf Gesetzesstufe eine Flexibilisierung der Instrumente schaffen will, die es ermöglicht,... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden