Mitmachen
Medienmitteilung

SVP, FDP.Die Liberalen und CVP stärken den Standort Schweiz

Mehr Spielraum – weniger Einschränkungen

>> Massnahmenpaket (PDF)
 

SVP, FDP.Die Liberalen und CVP zeigen auf, wie die Schweiz auch in Zukunft ein erstklassiger Ort zum Leben und Arbeiten bleibt. In erster Linie benötigt der Werkplatz Schweiz verlässliche und attraktive Rahmenbedingungen.

Die drei bürgerlichen Parteien SVP, FDP.Die Liberalen und CVP kämpfen gemeinsam gegen ausufernde Regulierungen  und einen sich ständig weiter ausbreitenden Staat. Wir fordern, dass es während den nächsten fünf Jahren keine neuen Steuern gibt. Eine nationale Erbschafts- und Schenkungssteuer, eine Kapitalgewinnsteuer oder eine Finanztransaktionssteuer sind Gift für den Standort Schweiz. Genauso wenig wollen wir, dass der Staat weiter wächst. Einerseits müssen die Ausgaben der öffentlichen Hand auf dem Niveau von 2014 eingefroren werden. Andererseits soll der Bund per Saldo keine neuen Stellen mehr schaffen. Dazu muss die Administration die Vollzeitstellen (FTE) für die Jahre 2016 bis 2018 auf dem Niveau der Jahresrechnung 2014 plafonieren. Statt immer neue Steuern zu erheben, soll der Bund das Ausgabenwachstum bremsen und in der Verwaltung den Ausbau stoppen.

Keine standortschädigenden Projekte

Am dringendsten aber ist eine Kursänderung bei den standortschädigenden Regulierungsprojekten. Die Schweiz braucht mehr Spielraum und weniger Einschränkungen. Hier ist in erster Linie das Parlament am Zug. Die Unternehmenssteuerreform III muss ohne Kapitalgewinnsteuer auskommen. Von einer solchen zusätzlichen Belastung wäre auch ein Rentner betroffen, welcher sein Erspartes in Aktien angelegt hat und so seine Rente mit Kapitalgewinnen aufbessert. Auch lehnen wir neue Steuerinspektoren ab. Sie würden nur zu höheren Staatsausgaben führen, ohne dass sie mehr Steuereinnahmen garantieren. Zudem fordern wir, dass die Energiestrategie 2050 vors Volk kommt, und zwar im Gesamtpaket und vor Ende 2017.

Innovationspotenzial nutzen

Entscheidend ist auch, dass wir den Weg frei machen für Neues. Investitionen in innovative Start-ups sollen durch steuerliche Anreize attraktiver werden. Die Schweiz hat nämlich ein riesiges Innovationspotenzial. Wir sind bereits heute in vielen Bereichen Weltspitze und wollen es bleiben. Stärken wir unser duales Berufsbildungssystem durch praxis- und wirtschaftsnahe Ausbildung und sichern wir zusätzlich den Zugang zur internationalen Forschungszusammenarbeit, profitiert nicht nur die Wirtschaft, sondern vor allem auch die Gesellschaft.

Stellen ein Massnahmenpaket vor (v.l.): Christophe Darbellay, Parteipräsident CVP, Philipp Müller (FDP) und Toni Brunner (SVP)

>> Massnahmenpaket (PDF)

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
11.02.2019
Die SVP begrüsst, das heute von Wirtschaftsminister Guy Parmelin und dem britischen Handelsminister Liam Fox unterzeichnete Handelsabkommen.... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
06.02.2019
Die SVP unterstützt die Stossrichtung der vorliegenden Teilrevision, welche der Motion 16.3457 zu Grunde liegt, und von... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
15.01.2019, von Ueli Maurer
An der Schwelle zum Jahr 2019 dürfen wir mit Genugtuung feststellen: Der Schweiz geht es gut. Was... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung

Umweltpolitik

Intakte Umwelt für uns und unsere Nachkommen

Sicherheitspolitik

Kriminelle bestrafen statt hätscheln

Eigentum

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre

Sportpolitik

Gut für Körper und Geist

Religionen

Zu unseren Werten stehen

Bildungspolitik

Praxisorientierte Bildung statt Reformhektik

Gesundheitspolitik

Qualität dank Wettbewerb

Wirtschaftspolitik

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden