Mitmachen
Medienmitteilung

SVP-Fraktion führt Aussprache zu den zurückliegenden Wahlen

Die SVP-Fraktion hat an ihrer heutigen Sitzung die geplante Aussprache zu den Wahlen 2011 geführt. In einer engagierten und konstruktiven Diskussion äusserten sich zahlreiche Fraktionsmitglieder…

Die SVP-Fraktion hat an ihrer heutigen Sitzung die geplante Aussprache zu den Wahlen 2011 geführt. In einer engagierten und konstruktiven Diskussion äusserten sich zahlreiche Fraktionsmitglieder. Anregungen und Ideen wurden zuhanden der Wahlanalyse der SVP-Schweiz aufgenommen. Die SVP-Fraktion empfiehlt der Delegiertenversammlung der SVP-Schweiz vom 28. Januar 2012, dass die SVP mit Ueli Maurer im Bundesrat bleiben soll.

Im Nachgang zu den Wahlen 2011 hat die SVP-Fraktion heute eine offene Aussprache geführt. Die umfassende Analyse der zurückliegenden Wahlen wird von der SVP-Schweiz zurzeit unter Einbezug der kantonalen Wahlanalysen vertieft. Die SVP-Fraktion betont, dass nun die Sachpolitik im Vordergrund stehen muss. Die politischen Positionen gemäss SVP-Parteiprogramm sind und bleiben ein Erfolgsfaktor der Partei und haben auch bei den zurückliegenden Wahlen einen hohen Wähleranteil von 26,6% gebracht. Die Überzeugungskraft der Konzepte der SVP im Bereich der Unabhängigkeit der Schweiz, des Asylwesens, der Migration, der Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik sowie der Sicherheit wird sich im Zuge der bevorstehenden Konjunkturabschwächung noch verstärken.

Die Fraktion ist sich bewusst: Da wir uns für die Konkordanz entschieden haben, hat uns das Parlament, trotz mehrheitsfähiger Kandidaten, die Unterstützung für einen zweiten Bundesratssitz verweigert. Dennoch gilt es, das Vorgehen bei den Nationalrats-, Ständerats- und Bundesratswahlen genau zu analysieren, gemachte Fehler zu erkennen und daraus Verbesserungen abzuleiten. Zur Umsetzung von Optimierungen muss jedes Fraktionsmitglied seinen Beitrag leisten.

Die Schlussfolgerungen aus den Wahlen 2011 werden in den kommenden Monaten in den verschiedenen Organen der SVP Schweiz diskutiert. Auch steht die ordentliche Neubestellung der Partei- und Fraktionsgremien für die erste Hälfte der laufenden Legislatur an. Die wichtigsten terminlichen Eckpunkte aus Sicht der SVP Schweiz und der SVP-Fraktion stellen sich folgendermassen dar:

9. Dezember 2011: Erster Rückblick Wahlen 2011 durch Zentralvorstand SVP Schweiz (erfolgt)

10. Dezember 2011: Rückblick Wahlen 2011 in der Delegiertenversammlung (erfolgt)

20. Dezember 2011: Aussprache Fraktion (erfolgt)

7. Januar 2012: Wahlanalyse 2011 anlässlich der Kadertagung in Horn/TG

21. Januar 2012: Fraktionssitzung zur ordentlichen Neubestellung der Fraktionsgremien (Präsidium, Vizepräsidien, Vorstand) für die erste Legislaturhälfte

27./28. Januar 2012: Gremiensitzungen und Delegiertenversammlung in Berg/TG u.a. mit Diskussion über Regierungsbeteiligung

5. Mai 2012: Delegiertenversammlung u.a. mit ordentlicher Gesamterneuerungswahl sämtlicher Parteiorgane

Bern, 20. Dezember 2011

Artikel teilen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
06.12.2019
Die SVP Schweiz ist mit der Totalrevision der Verordnung über den Tabakpräventionsfonds (TPF) einverstanden. Der Anlass zur... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Marcel Dettling
Die Schweizer Bevölkerung hat die 8,5-Millionen-Grenze überschritten. Mit ihrer Verklärung der Personenfreizügigkeit und einer verantwortungslosen Asylpolitik sorgen... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Céline Amaudruz
Schengen, das EU-Konzept der offenen Grenzen, ist gescheitert. Das spüren die Menschen an der Grenze zu Frankreich... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden