Mitmachen
Medienmitteilung

SVP-Fraktion gegen Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Kroatien

Die SVP-Fraktion hat sich heute in Bern vor Beginn der Sondersession des Nationalrates zu einer Fraktionssitzung getroffen.

Die SVP-Fraktion hat sich heute in Bern vor Beginn der Sondersession des Nationalrates zu einer Fraktionssitzung getroffen. Sie hat dabei einstimmig beschlossen, die Erweiterung der Personenfreizügigkeit auf Kroatien abzulehnen. Diese steht im krassen Widerspruch zur Verfassungsbestimmung zur eigenständigen Steuerung der Zuwanderung. Zur Legislaturplanung werden diverse Änderungsanträge unterstützt.

Die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Kroatien wurde durch den Bundesrat nach der Annahme der Volksinitiative „gegen Masseneinwanderung“ gestoppt, weil sie klar gegen den von Volk und Ständen angenommenen Verfassungsartikel verstösst. Unterdessen hat der gleiche Bundesrat vor dem Hintergrund einer Erpressung durch die EU im Bereich der Beteiligung an ihren Forschungsprogrammen eine verfassungswidrige Kehrtwende beschlossen, der sich auch eine Mehrheit der vorberatenden Nationalratskommission angeschlossen hat. Für die SVP-Fraktion kommt dies nicht in Frage. Sie lehnt die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Kroatien entschieden ab. Vielmehr ist nun rasch eine eigenständige Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung mit allen EU-Staaten, inklusive Kroatien, einzuführen, wie dies die Bundesverfassung verlangt.

Die Legislaturplanung 2015-2019 definiert die politischen Leitlinien und die ihnen zugeordneten Ziele und Massnahmen der Regierungspolitik 2015–2019 des Bundesrates. Das Parlament hat die Legislaturplanung mit einem einfachen Bundesbeschluss zu genehmigen.

Die Vertreter der SVP in der Legislaturplanungskommission haben verschiedene Anpassungen eingebracht, welche ans Parlament überwiesen wurden:

  • den Auftrag zur Erarbeitung eines umfassenden Aufgabenüberprüfungsplans;
  • den Auftrag zur Erarbeitung eines umfassenden Deregulierungspakets;
  • die Gewährung eines Zahlungsrahmens der Armee von 20 Mrd. Franken für die Jahre 2017-2020.

Die Fraktion unterstützt diese sowie weitere SVP-Anträge zur Legislaturplanung.

mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
13.07.2018, von Andreas Glarner
Statt zuhause endlich das Asylproblem zu lösen, jettet Frau Bundesrätin Sommaruga mal wieder in der Welt herum... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
04.07.2018
Der Bundesrat hat heute über den Zwischenstand der Verhandlungen über das Rahmenabkommen mit der EU kommuniziert. Inwiefern... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
29.06.2018
Die SVP lehnt die zweite Milliardenzahlung an die EU ab. Bereits bei der EU-Aufnahme von Rumänien, Bulgarien... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Eigentum

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre

Landesverteidigung

Sicherheit für Land und Leute

Sicherheitspolitik

Kriminelle bestrafen statt hätscheln

Asylpolitik

Asylchaos endlich beenden

Finanzpolitik

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat

Ausländerpolitik

Zuwanderung begrenzen

Gesundheitspolitik

Qualität dank Wettbewerb

Familienpolitik

Eigenverantwortung statt Bevormundung

Bildungspolitik

Praxisorientierte Bildung statt Reformhektik

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten zu können und Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Auserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden