Mitmachen
Medienmitteilung

SVP-Fraktion tritt zur Wahl bei einer Vakanz im VBS an

Die SVP-Fraktion hat an der heutigen Sitzung ihr Vorgehen in Sachen Bundesratswahlen besprochen. Als stärkste Partei im Parlament hat die SVP Anspruch auf zwei Sitze in der Regierung. Für den Fall…

(SVP) Die SVP-Fraktion hat an der heutigen Sitzung ihr Vorgehen in Sachen Bundesratswahlen besprochen. Als stärkste Partei im Parlament hat die SVP Anspruch auf zwei Sitze in der Regierung. Für den Fall einer Vakanz zur Neubesetzung des Chefpostens im VBS tritt die SVP an.

Obwohl die SVP als Wahlsiegerin der Parlamentswahlen im Dezember 2007 von einer Mitte-Links-Koalition aus dem Bundesrat geworfen wurde, ist die SVP bereit, wieder Verantwortung in der Landesregierung zu übernehmen. Da ein rascher Rücktritt von Bundesrat Schmid nicht ausgeschlossen ist, hat die SVP-Fraktion an ihrer Sitzung vom 30. September 2008 das Vorgehen für eine Nachfolgeregelung im Falle einer Vakanz im VBS besprochen.

Gesucht ist eine führungsstarke, im Umgang mit Krisen erfahrene, unternehmerisch denkende und mit der Bundesverwaltung vertraute Persönlichkeit. Diese Person braucht unternehmerische, politische und militärische Führungserfahrung. Sie muss schwierige Situationen meistern können, im Parlament Mehrheiten finden und lösungsorientierte Massnahmen einbringen und umsetzen können.

Die Fraktion der Schweizerischen Volkspartei hat deshalb folgendes Vorgehen bei einer allfälligen Vakanz im VBS beschlossen:

1. Die SVP steht bei der Zusammensetzung des Bundesrates für eine echte Konkordanz aufgrund des Wähleranteils ein. Daher hat sie Anspruch auf 2 Sitze in der Landesregierung.

2. Die SVP lässt sich von den anderen Parteien keine Bedingungen diktieren in Bezug auf die Auswahl ihrer Kandidaten. Entscheidend ist, dass diese das SVP-Gedankengut voll und ganz in die Regierung einbringen.

3. Für den Fall einer Vakanz im VBS wird die SVP-Fraktion antreten.

Bern, 30. September 2008

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
11.09.2019, von Werner Salzmann
Dank der SVP können Historische Schiessen auch künftig stattfinden. Die Anlässe waren durch übertriebene Auflagen bedroht. Ohne... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
31.08.2019
Grossaufmarsch der SVP in Sattel: Bei schönstem Spätsommer Wetter und grossartiger Stimmung trafen sich heute weit über... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
01.08.2019, von Albert Rösti
Liebe SVP-Familie, liebe Freunde und Sympathisanten Stolz, Demut und Verantwortung, drei Begriffe, die meine persönliche Gefühlslage rund... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden

Sind Sie bereit, sich für eine sichere Schweiz in Freiheit zu engagieren?

Mach mit - Wahlerfolg sichern

Engagiere dich mit uns:

Meine Zeit für eine freie und

sichere Schweiz