Mitmachen
Medienmitteilung

SVP Frauen treten aus der „Alliance F“ aus

Die SVP Frauen haben an ihrer Plenarversammlung beschlossen, aus dem Bund Schweizerischer Frauenorganisationen (alliance F) auszutreten. Angesichts der notwendigen Konzentration der Kräfte auf…

(SVP Frauen) Die SVP Frauen haben an ihrer Plenarversammlung beschlossen, aus dem Bund Schweizerischer Frauenorganisationen (alliance F) auszutreten. Angesichts der notwendigen Konzentration der Kräfte auf wesentliche Politikbereiche, erscheint die Mitarbeit in einer einst bürgerlichen Organisation, die mehr und mehr linke Anliegen vertritt, nicht mehr effizient.

Unter der neuen Präsidentin, Rita Gygax, haben sich die SVP Frauen reorganisiert und ihre Aktivitäten und Zielsetzungen diskutiert. Sie kamen zum Schluss, dass die Kräfte künftig auf wichtige Politikfelder zu konzentrieren sind. In der Folge wurde auch die Zusammenarbeit mit anderen Frauengruppen diskutiert und der Austritt aus dem Bund Schweizerischer Frauenorganisation (alliance F) beschlossen. Dies nicht zuletzt deswegen, weil die ursprünglich von bürgerlichen Frauen aus gehende Bewegung mehr und mehr linke Anliegen vertritt.

In einer Zeit, in der junge Frauen selbstbewusst für ihre Anliegen einstehen und Seite an Seite mit den Männern arbeiten sowie Karriere und Politik machen, erscheint der feministische Ansatz, wie ihn alliance F und andere Frauenbewegungen immer noch vertreten, nicht mehr adäquat und eher rückständig. Die SVP Frauen wollen sich daher nicht länger durch solche, auf das Programm „Frau“, fixierte Gruppen einengen lassen, sondern ihre eigene politische Linie als ernstzunehmende Exponentinnen ihrer Partei vertreten.

Bern, 23. August 2004

Artikel teilen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
16.09.2019
Das aktualisierte Landschaftskonzept Schweiz (LKS) basiert auf einem umfassenden Landschaftsbegriff im Sinne des Europäischen Landschaftsübereinkommens und definiert... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
11.09.2019, von Werner Salzmann
Dank der SVP können Historische Schiessen auch künftig stattfinden. Die Anlässe waren durch übertriebene Auflagen bedroht. Ohne... mehr lesen
Extrablatt
Artikel teilen
11.09.2019, von Thomas Aeschi
Wofür steht die Schweizerische Volkspartei? Für eine Schweiz in Sicherheit und Freiheit. Für eine selbstbestimmte, unabhängige und... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden

Sind Sie bereit, sich für eine sichere Schweiz in Freiheit zu engagieren?

Mach mit - Wahlerfolg sichern

Engagiere dich mit uns:

Meine Zeit für eine freie und

sichere Schweiz