Mitmachen
Medienmitteilung

SVP International fordert endlich Lösung des Bankenproblems für Auslandschweizer

Die SVP International, die Auslandschweizer-Sektion der Schweizerischen Volkspartei, ist am 14. August 2015 im Rahmen des Auslandschweizer-Kongresses in Genf zu ihrer Generalversammlung zusammengekommen.

Die SVP International, die Auslandschweizer-Sektion der Schweizerischen Volkspartei, ist am 14. August 2015 im Rahmen des Auslandschweizer-Kongresses in Genf zu ihrer Generalversammlung zusammengekommen. Thema war neben den Wahlen 2015 mit Vorstellung der anwesenden Auslandschweizer-Kandidaten auch eine Lösung des Banken-Problems für Auslandschweizer, welches nun schon seit Jahren von Bundesrat und Parlament herausgeschoben wird.

Wie jedes Jahr war die SVP International auch 2015 am Kongress der Auslandschweizer, welcher vom 14.-16. August in Genf stattfand, mit einem gut besuchten Stand präsent. Wie es bereits zur Tradition geworden ist, fand am Rande des Kongresses die Generalversammlung der SVP International statt.

Dabei wurde das Engagement der SVP International für die Nationalratswahlen vom 18. Oktober 2015 mit 7 eigenen Listen und verschiedenen Kandidaten auf anderen SVP-Listen mit Freude zur Kenntnis genommen. Alle Informationen zu den internationalen Listen und Kandidaten der SVP finden Sie unter:
http://www.svp-international.ch/index.php/abstimmungen-wahlen/wahlen-2015

Hauptthema des Abends war aber die skandalöse Verzögerungs-Politik des Bundesrates und des Ständerates bei der Lösung des Bankenproblems für Auslandschweizer. Die SVP International kann es nicht akzeptieren, dass man in dieser Frage noch nicht weiter gekommen ist. Die Probleme für Schweizer im Ausland verschärfen sich und dehnen sich insbesondere mit den neuen Doppelbesteuerungsabkommen und dem automatischen Informationsaustausch unter anderem auch auf den Erbschaftsbereich aus. Es zeigt sich immer klarer, dass die Schweizer Regierung bei den internationalen Verhandlungen die Rechtssicherheit der Auslandschweizer vergisst. Die SVP International fordert mit Nachdruck, dass der Bundesrat bei allen Verhandlungen (v.a. zum automatischen Informationsaustausch) die Interessen der Auslandschweizer verteidigt. Die Diskriminierung der Auslandschweizer muss unverzüglich aufhören. Erfreut hat die Versammlung zur Kenntnis genommen, dass Nationalrat Roland Rino Büchel (SVP/SG) in der Herbstsession nochmals eine Motion einreichen wird, um Mitbürgern im Ausland die Möglichkeit eines Schweizer Bankkontos zu erhalten.

Bilder vom Stand am Auslandschweizerkongress und der GV sind ersichtlich auf:
http://www.svp-international.ch/index.php/ueber-uns/bildergalerie

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Parteizeitung
Artikel teilen
20.11.2018, von Franz Grüter
Politik und Wirtschaft aber auch die gesellschaftlichen Entwicklungen werden immer unberechenbarer. Damit sind die Folgen für die... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.11.2018, von Thomas Matter
Der Automatische Informationsaustausch in Steuersachen (AIA) soll auf immer mehr Länder ausgedehnt werden. Nach dem Fall Khashoggi... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
07.11.2018
Im Rahmen der heute beginnenden Beratungen in der Finanzkommission des Nationalrates fordert die SVP beim Voranschlag 2019... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Medienpolitik

Mehr Vielfalt, weniger Staat

Eigentum

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre

Landwirtschaftspolitik

Für eine einheimische Produktion

Asylpolitik

Asylchaos endlich beenden

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung

Sonderfall Schweiz

Selbstbestimmt und selbstbewusst

Kulturpolitik

Kultur ist Sache der Kultur

Bildungspolitik

Praxisorientierte Bildung statt Reformhektik

Sozialpolitik

Sozialwerke sichern, Missbräuche bekämpfen

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden