Mitmachen
Medienmitteilung

SVP International für Anpassung des BVG-Umwandlungssatzes

Der Vorstand der Auslandschweizer-Sektion SVP International hat sich einstimmig gegen den Verfassungsartikel über die Forschung am Menschen ausgesprochen. Eine Verfassungsbestimmung muss einfach…

Die SVP International hat für die Abstimmungen vom 7. März 2010 folgende Parolen gefasst:

NEIN zum Verfassungsartikel über die Forschung am Menschen

NEIN zur Tieranwalt-Initiative

JA zur Anpassung des BVG-Umwandlungssatzes

Der Vorstand der Auslandschweizer-Sektion SVP International hat sich einstimmig gegen den Verfassungsartikel über die Forschung am Menschen ausgesprochen. Eine Verfassungsbestimmung muss einfach, klar und verständlich sein. Dies ist im Verfassungsartikel über die Forschung am Menschen nicht der Fall. Darüber hinaus muss festgehalten werden, dass es in den betroffenen Forschungsbereichen keinerlei Missstände in der Schweiz gibt und es daher keinen Grund gibt, nun eine Verfassungsnorm zu schaffen, welche lediglich zu Einschränkungen in Wissenschaft und Forschung führen wird.

Die Tieranwalt-Initiative wird ebenfalls einstimmig vom Vorstand der SVP International abgelehnt. Gerade auch im Vergleich mit dem Ausland zeigt sich, dass die Schweiz über ein vorbildliches Tierschutzniveau verfügt und seit einem Jahr eines der strengsten Tierschutzgesetze weltweit hat. Die sinnlose Einführung von Tierschutzanwälten in der Verfassung würde lediglich zu höheren Kosten und unnötigen Verfahren führen.

Weiter spricht sich der Vorstand der SVP International mit nur einer Gegenstimme für die Anpassung des BVG-Umwandlungssatzes aus. Aufgrund der höheren Lebenserwartung bei gleichbleibenden Einzahlungsjahren entstehen zwangsläufig Löcher in den Pensionskassen. Die Folgen, welche eine Nichtanpassung mit sich bringen würde, würden alle Schweizer treffen, auch jene, die ihren Lebensabend im Ausland verbringen möchten und auf ihre Pensionskasse angewiesen sind.

mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
11.12.2018
Mit Art. 16 ff. des Geoinformationsgesetzes (GeolG) wurde die rechtliche Grundlage für einen Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.11.2018, von Verena Herzog
Am 25. November stimmen wir auch über eine Änderung des Versicherungsgesetzes ab. Es geht darum, dass in... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.11.2018, von Franz Grüter
Politik und Wirtschaft aber auch die gesellschaftlichen Entwicklungen werden immer unberechenbarer. Damit sind die Folgen für die... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Wirtschaftspolitik

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie

Sonderfall Schweiz

Selbstbestimmt und selbstbewusst

Sicherheitspolitik

Kriminelle bestrafen statt hätscheln

Sozialpolitik

Sozialwerke sichern, Missbräuche bekämpfen

Gesundheitspolitik

Qualität dank Wettbewerb

Familienpolitik

Eigenverantwortung statt Bevormundung

Ausländerpolitik

Zuwanderung begrenzen

Landesverteidigung

Sicherheit für Land und Leute

Verkehrspolitik

Freie Fahrt ohne Schikanen

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden