Mitmachen
Medienmitteilung

SVP International: Nein zur AHV-gefährdenden Mehrwertsteuererhöhung

Die Auslandschweizer-Sektion der SVP hat einstimmig die Nein-Parole gegen die Erhöhung der Mehrwertsteuer beschlossen. Gerade für die Auslandschweizer ist eine starke AHV elementar…

An ihrer Generalversammlung anlässlich des Auslandschweizerkongresses in Luzern hat die SVP International ihre Parolen zu den beiden Abstimmungsvorlagen vom 27. September 2009 gefasst. Die Auslandschweizer-Sektion der Schweizerischen Volks-partei hat dabei einstimmig die Nein-Parole gegen die Erhöhung der Mehrwertsteuer beschlossen. Gerade für die Auslandschweizer ist eine starke AHV elementar. Diese wird jedoch mit der geplanten Quersubventionierung der maroden Invalidenversicherung aus dem AHV-Ausgleichsfonds weiter gefährdet. Zur zweiten Vorlage der kommenden eidgenössischen Abstimmung dem „Verzicht auf die Einführung der allgemeinen Volksinitiative“ hat die SVP International mit allen gegen eine Stimme die Ja-Parole beschlossen, da sich das an sich sinnvolle Volksrecht leider als unpraktikabel erwiesen hat.

Am 27. September wird das Schweizer Volk über eine Erhöhung der Mehrwertsteuer zu-gunsten der Invalidenversicherung (IV) abstimmen. Obwohl die Verschuldung der IV und die damit zusammenhängenden Missbrauchsfälle schon seit Jahren bekannt sind, fällt der Mitte-Links-Mehrheit in Bundesrat und Parlament nichts anderes ein, als dafür die Steuern zu er-höhen und einmal mehr die AHV zu schröpfen. Diese Politik ist für die Auslandschweizer unverständlich und widerspricht den weltweit bekannten Schweizer Werten, wie Sparsam-keit, Bescheidenheit und Zuverlässigkeit.

Den Auslandschweizern ist die finanzielle Sicherung der AHV ein grundlegendes Anliegen, weshalb sie diese Vorlage vehement bekämpfen. Zur Sicherung der AHV befürwortet die SVP International zwar die geplante Trennung der beiden Sozialwerke AHV und IV. Sie ver-urteilt jedoch den damit zusammengehängten Abfluss von 5 Milliarden CHF aus dem AHV-Ausgleichsfonds in den IV-Topf. Dieses Geld aus dem Goldverkauf steht ganz klar der AHV zu, dies wurde dem Volk unmissverständlich versprochen.

Die Mitglieder von SVP International rufen deshalb die Schweizerinnen und Schweizer auf der ganzen Welt mit Nachdruck auf, am 27. September ein Nein zur Mehrwertsteuererhöhung zugunsten einer maroden Invalidenversicherung in die Urne zu legen. Statt vor dem Missbrauch und der Verschuldung zu kapitulieren, muss die IV endlich konsequent und von innen heraus saniert und ohne Gegenleistung von der AHV abgekoppelt werden.

An der gestrigen Sitzung des 140-köpfigen Auslandschweizerrates in Luzern wurde entge-gen den früheren Beteuerungen des Genfer Präsidenten Jacques-Simon Eggly und des Di-rektors Rudolf Wyder der ASO (Auslandschweizer-Organisation) die SVP bei den Neuwah-len des Vorstandes einmal mehr übergangen. Dies obwohl die SVP bei den letzten Wahlen am meisten Kandidaten aus der 5. Schweiz gestellt hat und mit Nationalrat Hans Kaufmann ein ausgewiesener Kandidat für die Mitarbeit in diesem Gremium zur Verfügung gestanden hätte.

Luzern, 8. August 2009

mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
01.03.2019
Aus Sicht der SVP kann der geplanten Verordnungsrevision nicht zugestimmt werden. Die Revision klärt nur ungenügend, wie... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
31.01.2019, von Diana Gutjahr
Im Jahr 2013 haben 62,96 Prozent der Schweizer Stimmbevölkerung ja gesagt zum haushälterischen Umgang mit dem Boden.... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
26.01.2019, von Céline Amaudruz
Während ich hier spreche, findet in Frankreich der elfte Protestaktionssamstag statt, organisiert von den sogenannten «gilets jaunes»,... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden