Mitmachen
Medienmitteilung

SVP lehnt Legalisierung der Sans-Papiers kategorisch ab

Nach dem Willen der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen sollen jugendliche Sans-Papiers in Zukunft eine Lehre machen können. Ihre Eltern sollen während der Zeit der Lehre eine…

Nach dem Willen der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen sollen jugendliche Sans-Papiers in Zukunft eine Lehre machen können. Ihre Eltern sollen während der Zeit der Lehre eine befristete Aufenthaltsbewilligung erhalten. Die SVP lehnt diese Legalisierung von illegalen Aufenthaltern kategorisch ab. Damit werden völlig falsche Signale gesendet. Die Schweiz wird damit immer stärker zum Anziehungspunkt für Illegale. Diese Situation hat sich mit den offenen Grenzen seit der Schengen-Mitgliedschaft weiter verschärft.

Für die SVP unterläuft die fortschreitende Legalisierung illegaler Aufenthalter die schweizerische Migrationspolitik. Damit werden völlig falsche Signale gesendet. Auch ist diese Entwicklung für all jene ein Schlag ins Gesicht, welche sich korrekt um einen legalen Aufenthalt in der Schweiz bemühen. Wer Illegale toleriert, missachtet den Rechtsstaat. Die SVP-Delegierten haben diesbezüglich am Programmparteitag vom 4. Dezember 2010 ein klares Zeichen gesetzt. Gleich zwei Punkte zu den Sans-Papiers wurden ins neue Parteiprogramm aufgenommen:

  • Die SVP akzeptiert keine Legalisierung der illegal anwesenden „Sans-Papiers“.
  • Die SVP verlangt eine strikte und konsequente Anwendung der Ausländergesetze im Zusammenhang mit illegalen Aufenthaltern und „Sans-Papiers“.

In diesem Sinne wird sich die SVP weiterhin für eine konsequente und kohärente Migrationspolitik einsetzen und gegen die Legalisierung von Illegalen kämpfen.

Bern, 20. Dezember 2010

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
22.08.2019
Die SVP erachtet die vorgeschlagenen Kriterien für die Erteilung einer Reisebewilligung an Flüchtlinge generell als zu lasch.... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
16.08.2019
Die staatspolitische Kommission des Nationalrates (SPK-N) will die Zuwanderung nicht kontrollieren und den Rechtsanspruch auf freie Zuwanderung... mehr lesen
Medienkonferenz
Artikel teilen
13.08.2019
Migranten sind im Verhältnis zu ihrem Anteil an der Bevölkerung massiv häufiger kriminell und gewalttätig, insbesondere auch... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden