Mitmachen
Medienmitteilung

SVP Senioren: Einstimmiges Ja zur Revision der Arbeitslosenversicherung

Klares einstimmiges Ja zur Revision der Arbeitslosenversicherung (ALV), so lautet die Parole der SVP Senioren für die eidgenössische Abstimmungsvorlage vom 26. September 2010. Angesichts des…

Klares einstimmiges Ja zur Revision der Arbeitslosenversicherung (ALV), so lautet die Parole der SVP Senioren für die eidgenössische Abstimmungsvorlage vom 26. September 2010. Angesichts des massiven Schuldenbergs der ALV von 7 Milliarden Franken und jährlichen Neuschulden von 1 Milliarde Franken ist eine Revision zwingend.

Kürzlich trafen sich die SVP Senioren in Olten zu einer ordentlichen Versammlung. Schwerpunkt war die Parolenfassung über die kommende Volksabstimmung zur Revision der Arbeitslosenversicherung. Im Weiteren liessen sich die Delegierten über den Stand zum Verkehrssicherheitsprogramm via sicura des Bundes informieren.

Die Zustimmung zur Revision der Arbeitslosenversicherung war unbestritten. Das Ziel der Revision, sowohl auf der Einnahmen- wie auch auf der Ausgabenseite Massnahmen vorzunehmen, wurde von den Beteiligten als fairer Kompromiss bewertet. Mit einem Ja zur Vorlage werden Fehlanreize im System beseitigt, gleichzeitig stoppt man mit der Reform die weitere Verschuldung, damit dieses wichtige Sozialwerk auch in Zukunft gesichert bleibt. Ein Nein zur Vorlage beseitigt die strukturellen Probleme und die damit ausufernden Kosten nicht, sondern liesse einzig die Lohnabzüge der arbeitenden Bevölkerung mehr als doppelt so stark ansteigen.

Dies hätte klar negative Folgen für die Kaufkraft der Bevölkerung und würde eine zusätzliche Belastung für die in der Krise bereits hart gebeutelten Kleinunternehmen bedeuten. Die Senioren erinnerten zudem daran, dass im nächsten Jahr bereits die Lohnabzüge auf die Erwerbsersatzordnung (EO), die Mehrwertsteuer sowie die Krankenkassenprämien steigen, also weitere Belastungen auf die Bevölkerung zukommen werden.

Im Weiteren diskutierten die Delegierten über das Verkehrssicherheitsprogramm via sicura. Sie beschlossen, die Vorlage nach Veröffentlichung der Botschaft des Bundesrates an einer ihrer kommenden Sitzungen vertieft zu behandeln.

Bern, 9. September 2010

 

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
19.02.2019
Der Bundesrat will in den nächsten vier Jahren insgesamt rund 150 Millionen Franken in den intransparenten Globalen... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
06.02.2019
Die SVP unterstützt eine möglichst schlanke Regulierung im Bereich der Finanzdienstleistungen. Aus Sicht der SVP ist die... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.11.2018, von Franz Grüter
Politik und Wirtschaft aber auch die gesellschaftlichen Entwicklungen werden immer unberechenbarer. Damit sind die Folgen für die... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden