Mitmachen
Medienmitteilung

SVP-Sozialpolitiker sind empört über Boni beim AHV-Fonds

Die SVP-Vertreter zeigten sich empört über diese Vorgänge und über die Äusserungen des Präsidenten des AHV-Fonds, welcher mitteilte, dass diese unzulässigen Zahlungen offenbar bewusst getätigt wurden.

Die SVP-Mitglieder der Kommission für Soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK) haben sich heute in Pfäffikon (SZ) zu einer Klausurtagung getroffen, um verschiedene sozial- und gesundheitspolitische Fragen zu behandeln. Aus aktuellem Anlass diskutierten die SGK-Vertreter der SVP auch die heute Morgen publik gewordenen Vorfälle im AHV-Fonds, bei welchem gemäss Medienberichten die Angestellten des AHV-Ausgleichsfonds unzulässige Boni-Zahlungen in der Höhe von insgesamt 300‘000 Franken erhalten haben sollen. Zudem sollen teilweise überhöhte Gehälter ausgerichtet werden. Die SVP-Vertreter zeigten sich empört über diese Vorgänge und über die Äusserungen des Präsidenten des AHV-Fonds, welcher mitteilte, dass diese unzulässigen Zahlungen offenbar bewusst getätigt wurden.

Die SVP fordert, dass umgehend vollständige Transparenz über die Vorfälle geschaffen wird. Weiter fordern die SVP-Vertreter, dass die unzulässigen Boni zurückbezahlt und die Gehälter angepasst werden. Die AHV steht aufgrund der Demographie ohnehin schon in einer äusserst schwierigen Situation – es geht nicht an, dass von Bundesseite AHV-Gelder leichtfertig verschleudert werden.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
20.01.2020, von Alex Kuprecht
Ausgerechnet mit teuren Überbrückungsleistungen steigt der Bundesrat in den Kampf gegen die Begrenzungsinitiative. Der Plan ist für... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
16.01.2020
Die SVP lehnt die vom Bundesrat vorgeschlagenen Überbrückungsleistungen (ÜL) ab. Allerdings scheiterte ihr Antrag in der Finanzkommission... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Marcel Dettling
Die Schweizer Bevölkerung hat die 8,5-Millionen-Grenze überschritten. Mit ihrer Verklärung der Personenfreizügigkeit und einer verantwortungslosen Asylpolitik sorgen... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden