Mitmachen
Medienmitteilung

SVP verlangt genügend, kostengünstige und sichere Energie

Die SVP ist enttäuscht über den heute vom Bundesrat gefällten energiepolitischen Grundsatzentscheid. Ohne klares Konzept hat der Bundesrat einen symbolischen Beschluss für einen Ausstieg aus der…

Die SVP ist enttäuscht über den heute vom Bundesrat gefällten energiepolitischen Grundsatzentscheid. Ohne klares Konzept hat der Bundesrat einen symbolischen Beschluss für einen Ausstieg aus der Kernenergie gefällt. Die SVP hätte erwartet, dass der Bundesrat zuerst eine umfassende Auslegeordnung der möglichen Optionen unter Einbezug der betroffenen Kreise macht und erst dann über die künftige Energieversorgung entscheidet. Mit seinem nun gewählten, überhasteten Vorgehen riskiert der Bundesrat, der Wirtschaft und den privaten Haushalten mit massiv höheren Strompreisen und Versorgungsengpässen Schaden zuzufügen. Unternehmen und Konsumenten sind auf genügend, kostengünstige und sichere Energie angewiesen. Die SVP ist nicht bereit, auf die Option Kernenergie zu verzichten, bevor nicht ein plausibles Konzept mit realistischen Massnahmen und Perspektiven zur Sicherstellung der künftigen Energieversorgung vorliegt. Dies ist zurzeit nicht der Fall. Zudem sollte der Entscheid über den Bau von neuen Kernkraftwerken letztlich vom Volk getroffen werden.

Die SVP hat immer betont, dass in der Energieversorgung neben sicheren Technologien die Versorgungssicherheit, massvolle Kosten und eine möglichst hohe Unabhängigkeit vom Ausland eine zentrale Rolle spielen. Mit überhasteten Kurzschlusshandlungen nimmt die Politik ihre Verantwortung in der Energiepolitik nicht wahr. Ein Ausstieg aus der Kernenergie ist ohne einen klaren und glaubwürdigen Plan für den Ersatz der wegfallenden Kapazitäten (stillgelegte Kernkraftwerke und auslaufende Importverträge) absolut verantwortungslos. Die Hoffnung, dass steuerliche Massnahmen und Subventionen, die kurzfristig beträchtliche Kosten verursachen, in Zukunft genügend Einsparungen und neue Produktionskapazitäten bringen werden, reicht als Konzept klar nicht aus, ebenso wenig wie der Verweis auf die Binsenwahrheit, dass erneuerbare Energien in zwei oder drei Jahrzehnten einen höheren Anteil an der Energieversorgung abdecken könnten. Die Schweiz braucht auch in Zukunft eine sichere Energieversorgung zu massvollen Kosten. Dieses Ziel wird die SVP konsequent verfolgen.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
08.02.2019
Aus Sicht der SVP kann der von der UREK-NR vorgeschlagenen Ergänzung des Art. 58a Abs. 5 Wasserrechtsgesetzes... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
31.01.2019
Mit der Vorlage soll im Kern der regulatorische Rahmen des Stromversorgungsgesetzes (StromVG) an die Anforderungen der Energiestrategie... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
19.12.2018
Die Pflichtlagerhaltung von biogenen Treibstoffen, sowohl importiert wie inländisch produziert, ist eine aus Sicht der SVP sinnvolle... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sicherheitspolitik

Kriminelle bestrafen statt hätscheln

Energiepolitik

Für eine sichere und günstige Energieversorgung

Landwirtschaftspolitik

Für eine einheimische Produktion

Landesverteidigung

Sicherheit für Land und Leute

Bildungspolitik

Praxisorientierte Bildung statt Reformhektik

Ausländerpolitik

Zuwanderung begrenzen

Verkehrspolitik

Freie Fahrt ohne Schikanen

Finanzpolitik

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat

Medienpolitik

Mehr Vielfalt, weniger Staat

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden