Mitmachen
Medienmitteilung

Swisscom: Wettbewerbsfähiges Unternehmen

Die Beteiligung des Bundes an der Swisscom bringt ein enormes Haftungsrisiko mit sich. Unser Land kann dieses Risiko nicht tragen und schon gar nicht die Grundversorgung in anderen Ländern…

(SVP) Die Beteiligung des Bundes an der Swisscom bringt ein enormes Haftungsrisiko mit sich. Unser Land kann dieses Risiko nicht tragen und schon gar nicht die Grundversorgung in anderen Ländern sicherstellen. Die SVP will keinen zweiten Fall „Swissair“. Aus diesem Grund ist die Bundesbeteiligung am Unternehmen Swisscom AG vollumfänglich abzugeben. Die Delegierten der SVP verabschieden an ihrer Delegiertenversammlung in Stans mit 326 : 2 Stimmen ein Papier mit vier Grundsätzen zur Überführung der Swisscom in den freien Wettbewerb.

Staatliche Fesseln und politische Interventionen hindern die Swisscom in ihrer Entwicklung. Aus diesem Grund ist das Unternehmen zu verselbständigen.

Die Grundversorgung – auch in den Randregionen – muss im Fernmeldegesetz geregelt und mittels Konzessionen sichergestellt werden. Diese Konzessionen wurden der Swisscom bis 2007 erteilt. Im Jahr 2007 sind die entsprechenden Konzessionen (2008-2012) zu vergeben (öffentlich auszuschreiben, zu versteigern etc.). Die leistungsfähigste und effizienteste Unternehmung soll die schweizerische Grundversorgung sicherstellen.

Der Erlös aus den Swisscom-Aktien ergibt rund 17 Milliarden Franken. Dieses Geld gehört dem Volk; es ist Volksvermögen. Die SVP setzt eine Arbeitsgruppe ein. Diese Arbeitsgruppe hat den Auftrag, Varianten zu erarbeiten, wie die Verselbständigung der Swisscom vorgenommen und der Erlös verwendet werden kann. Die Arbeitsgruppe hat ihre Vorschläge bis Ende Februar der Parteileitung zu unterbreiten.

Wahlen
Nationalrat Yvan Perrin (NE) wurde von der Delegiertenversammlung einstimmig als Nachfolger des zurück getretenen Jean Fattebert (VD) zum Vizepräsidenten der SVP gewählt.

Stans, 4. Februar 2006

mehr zum Thema
Extrablatt
Artikel teilen
11.09.2019, von Thomas Aeschi
Wofür steht die Schweizerische Volkspartei? Für eine Schweiz in Sicherheit und Freiheit. Für eine selbstbestimmte, unabhängige und... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
09.09.2019
Migranten sind im Verhältnis zu ihrem Anteil an der Bevölkerung massiv häufiger kriminell und gewalttätig, insbesondere auch... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
09.09.2019, von Walter Wobmann
Dass sich die Staatspolitische Kommission des Ständerats (SPK-S) gegen die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» und für den... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden

Sind Sie bereit, sich für eine sichere Schweiz in Freiheit zu engagieren?

Mach mit - Wahlerfolg sichern

Engagiere dich mit uns:

Meine Zeit für eine freie und

sichere Schweiz