Mitmachen
Medienmitteilung

Taten statt Worte, Herr Amtsdirektor!

Der Vorsteher des Bundesamtes für Migration, Alard Du Bois-Reymond, hat am vergangenen Wochenende vollmundig Massnahmen und eine Taskforce gegen kriminelle Asylbewerber aus Nigeria angekündigt…

Der Vorsteher des Bundesamtes für Migration, Alard Du Bois-Reymond, hat am vergangenen Wochenende vollmundig Massnahmen und eine Taskforce gegen kriminelle Asylbewerber aus Nigeria angekündigt. Gleichzeitig führt der von ihm kürzlich erlassene Rückführungsstopp dazu, dass die Kantone nigerianische Ausschaffungshäftlinge auf freien Fuss setzen müssen. Das ist völlig inakzeptabel. Die SVP fordert die sofortige Wiederaufnahme der Ausschaffungen.

Am vergangenen Wochenende hat der Direktor des Bundesamtes für Migration auf die grossen Probleme mit straffälligen Asylbewerbern aus Nigeria hingewiesen. Diese stellen zu einem überwältigenden Teil unbegründete Asylgesuche. Viele von ihnen kommen offenbar mit der Absicht in die Schweiz, hier kriminell tätig zu werden. Gegenmassnahmen drängen sich auf. Das Bundesamt für Migration hat eine Taskforce in Aussicht gestellt. Nur sorgt das gleiche Bundesamt auch dafür, dass in Ausschaffungshaft befindliche Asylbewerber aus Nigeria von den Kantonen auf freien Fuss gesetzt werden müssen, nachdem Bundesamtsdirektor Du Bois-Reymond aufgrund eines Todesfalls einen Rückschaffungsstopp verfügt hat. Dieses Vorgehen ist höchst widersprüchlich und inakzeptabel. Zudem gefährdet es die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Die SVP fordert eine unverzügliche Wiederaufnahme der Rückschaffungen nach Nigeria. Zudem ist dem Bundesamt für Migration die Frage zu stellen, ob es die Lage noch im Griff hat.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
28.04.2020
Die Schweiz befindet sich in einer historischen Wirtschaftskrise. Die Arbeitslosenzahlen sind allein im März massiv angestiegen und... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
14.04.2020, von Andreas Glarner
Die Schweiz praktiziert während der herrschenden Corona-Krise mit unseren Nachbarland Italien das, was eigentlich immer Anwendung finden... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
25.03.2020
Die SVP lehnt die vorliegende Weiterentwicklung des Schengen-Besitzstands ab. Einerseits soll sich die Schweiz keinesfalls dazu verpflichten,... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Religion

Zu unseren Werten stehen.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden