Mitmachen
Medienmitteilung

Wortbruch von Bundesrat Berset

Der Bundesrat und allen voran Innenminister Alain Berset halten an ihrem diktatorischen Massnahmen-Regime fest. Die SVP verurteilt diese Hinhaltetaktik aufs Schärfste und fordert die sofortige Rückkehr zur Normalität.

Am heutigen 11. August hätte der Bundesrat den Übergang in die sogenannte Normalisierungsphase verkünden sollen.

Wie Bundesrat Alain Berset heute bekannt gab, wird dieser Zeitpunkt verschoben. Mit dieser unsäglichen Hinhaltetaktik muss nun sofort Schluss sein. Die SVP fordert die Aufhebung sämtlicher Covid-Massnahmen. Dann erübrigt sich auch die Frage nach bezahlten oder nicht bezahlten Tests.

Denn jeder, der sich impfen lassen wollte, ist in der Zwischenzeit geimpft. Und auch die Zahl der Hospitalisierungen und der Covid-Intensiv-Patienten befindet sich schon lange auf tiefem Niveau. Berset muss nun Wort halten: Nach anderthalb Jahren muss mit dem gesundheitspolitischen Regime, welches eine Zumutung gegenüber der Bevölkerung und den Betrieben darstellt, endlich Schluss sein.

Tributzahlung an Brüssel

Der Bundesrat beantragt, dass das Parlament die 1,3 Milliarden Franken Kohäsionszahlung an die EU freigibt. Damit soll der freiwillige Kohäsionsbeitrag in eine zwingende Marktzutrittsprämie umgewandelt werden. Das wäre ein fatales Signal – und eine Einladung an andere Staaten und Organisationen.

Zudem hat das Parlament 2019 klar festgehalten, dass die Kohäsionsmilliarde nicht ausgelöst wird, solange die EU einseitig diskriminierende Massnahmen gegen die Schweiz erlässt. Es ist unglaublich, dass diese Passage nun gestrichen werden soll. Die SVP wehrt sich gegen diesen bundesrätlichen Kniefall, den die Schweizer Steuerzahler finanzieren müssen.

SVP für Entlastung der Vereine

Enttäuscht ist die SVP auch darüber, dass der Bundesrat die Mehrwertsteuer-Freigrenze für Vereine nicht erhöhen will. Denn für die Vereine als Rückgrat unseres Milizsystems hätte diese indirekte Unterstützung eine grosse Erleichterung bedeutet.

Artikel teilen
Themen
Kategorien
#allgemein
mehr zum Thema
Parteizeitung
Artikel teilen
23.06.2022, von Thomas Matter
Die SRG-Initiative «200 Franken sind genug!» ist lanciert. Nationalrat Thomas Matter erklärt, wie sie Private und Unternehmen... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
23.06.2022, von Thomas de Courten
Die Altersvorsorge ist in gefährliche Schieflage geraten. Mit der am 25. September zur Abstimmung gelangenden AHV-Reform können... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
23.06.2022, von Thomas Aeschi
In den letzten Jahren ist viele Steuergeld ins Ausland abgeflossen, weil die Rückforderung der Verrechnungssteuer in der... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sport

Gut für Körper und Geist.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden