Mitmachen
Referat

Die SVP: Partei der Männer und Frauen

Die SVP: Partei der Männer und Frauen. Eine einfache Aussage, der Titel meines Referats. Ob ich als Rednerin das Publikum mit „Damen und Herren" anspreche oder aber die Anrede „Frauen und Männer"…

Referat von Gemeinderätin Rita Gygax, Präsidentin SVP Frauen Schweiz, Hinterkappelen (BE)

Die SVP: Partei der Männer und Frauen. Eine einfache Aussage, der Titel meines Referats. Ob ich als Rednerin das Publikum mit „Damen und Herren“ anspreche oder aber die Anrede „Frauen und Männer“ wähle, darin besteht ein gewaltiger Unterschied. Ich freue mich, sie hier im Saal als Frauen und Männer anzusprechen. Diese sprachliche Nuance, drückt für mich etwas Wichtiges aus: Eine Vertrautheit, eine Verbundenheit, eine Verbindlichkeit. Die SVP als Partei der Männer und Frauen zu bezeichnen ist ein Gütezeichen. Wir, Frauen und Männer gemeinsam machen Politik für das Volk. Wir sind volksverbunden, wir hören den besorgten Bürgerinnen und Bürger zu, wir nehmen ihre Anliegen ernst. Wir kennen die mannigfaltigen Sorgen und Probleme der Bevölkerung. Wir leben im Volk und mit dem Schweizer Volk.

Einsatz für Sicherheit, Eigenständigkeit und freiheitliches Denken in der ganzen Schweiz

Die SVP ist heute in der ganzen Schweiz vertreten, von Lugano bis Basel und von Genf bis St. Margreten. Das verpflichtet. Überall gibt es eine Kantonalpartei, starke Frauen und Männer der SVP, die sich auf allen Ebenen für mehr Sicherheit, Eigenständigkeit und ein freiheitliches Denken einsetzen. Zwar folgt die Politik nicht in allen Landesteilen denselben Mustern, derselben Tonart. Aber die Grundwerte bleiben die Gleichen. Es sind die Werte, die unser Land stark gemacht haben. Und sie lassen sich in allen Lebensbereichen umsetzen, in der Partnerschaft ebenso wie in der Gemeinde, in der Kantonsregierung ebenso wie im Nationalrat. Wir brauchen keine nationale Einheitsregelung wie sie bei den Kinderzulagen vorgeschlagen sind, wir brauchen keine nationalen Gerichte, die den Gemeinden vorschreiben, wen sie wie einzubürgern haben und wir brauchen auch keine sozialistische Steuerharmonisierung, die ja nur heisst, dass wir alle am Schluss noch höhere Steuern bezahlen müssen.

Die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen

Wir brauchen Lösungen für die Probleme, die sich den Bürgerinnen und Bürgern im Alltag stellen. Dabei scheuen wir uns auch nicht, unangenehme Themen anzusprechen. Das zeichnet uns aus. Heulen mit den Wölfen liegt uns nicht. Auch die Faust im Sack zu machen, ist nicht unsere Sache. Wir gehen die Probleme mutig an und lösen sie. Wenn Jugendliche nicht mehr in die Stadt in den Ausgang wollen, weil sie angemacht werden oder es immer wieder zu Prügeleien kommt, dann ist das ein Problem, das man lösen muss.

Wenn eine Familie den Wohnort wechseln will, weil auf dem Pausenplatz Drogen und Gewalt regieren, dann ist das ein Problem. Und wenn das Bildungsniveau im Keller ist und die Firmen deshalb keine Lehrlinge mehr einstellen, dann ist das ein Probleme. Und diese Probleme wollen andere einfach wegdiskutieren, wir aber wollen sie endlich lösen. Dazu brauchen wir aber Mehrheiten.

Die Mehrheit der Frauen ist bürgerlich!

Erlauben sie mir deshalb ein spezielles Wort zu den Frauen in unserer Partei. Als Präsidentin der SVP Frauen Schweiz ist es mir ein grosses Anliegen zu zeigen, dass die Mehrheit der Frauen bürgerlich denkende und handelnde Frauen sind, d.h. die Mehrheit der Frauen wären in unserer SVP zu Hause. Von linker Seite wurde aber über Jahre erfolgreich das Bild geprägt, dass „Frau sein“ gleichbedeutend mit „links sein“ sei. Viele bürgerliche Frauen fühlen sich daher von der Politik wenig angesprochen und schon gar nicht von politisierenden Frauen. SVP-Wählerinnen und -Wähler halten von feministischer Politik nichts. Das Ziel der SVP Frauen ist es, zu zeigen, dass „Frau sein“ nicht mit „links sein“ gleichzusetzen ist. Die SVP Frauen beweisen, dass es echte bürgerliche Frauen gibt, die in der Familie wie auch im Beruf und in der Politik eigenverantwortlich handeln und etwas leisten.

Gemeinsam politisieren statt gegeneinander

Die oberste Priorität der SVP Frauen ist das gemeinsame Politisieren und Arbeiten, zusammen mit den SVP Männern und nicht gegen sie. Damit unterscheiden sich die SVP Frauen von allen anderen Frauengruppen in der Politik. Unsere hochgesteckten Ziele wollen wir zusammen mit den SVP Männern in Partnerschaft erreichen. Es ist wichtig, bürgerlichem Gedankengut zum Durchbruch zu verhelfen. Die Eigenverantwortung ist die oberste Maxime. Der Staat soll nur eingreifen, wo es unbedingt nötig ist. Der Mittelstand ist zu entlasten und aus der immer enger werdenden Steuerzange zu befreien.

Die Eigenverantwortung auch in der Familie stärken

Fälschlicherweise werden aufgrund der linken Familienpolitik und den daraus resultierenden Begehrlichkeiten immer diejenigen Familien belohnt, welche ihre Eigenverantwortung nicht oder nur teilweise wahrnehmen. Die traditionellen Familien müssen daher nebst den Einkommensausfällen auch noch über die Steuern dafür aufkommen, dass andere Familien ihre Eigenverantwortung nicht wahrnehmen. Doch es muss Schluss sein mit der Benachteiligung der traditionellen Familie. So bin ich froh über den in der letzten Session eingereichten Vorstoss unserer Nationalrätin Jasmin Hutter. Sie verlangt vom Bundesrat, die Steuergesetzgebung so anzupassen, dass Mütter resp. Väter, die ihre Kinder im Familienkreis betreuen und keine Drittbetreuung in Anspruch nehmen, in der Steuererklärung jährlich namhafte Sozialabzüge geltend machen können. So werden Mütter und Väter aus traditionellen Familien entlastet, was angesichts der Investitionen von Steuerfranken, die in den letzten Jahren in die Finanzierung von familienexternen Betreuungsformen und die Mutterschaftsversicherung geflossen sind, nur gerechtfertigt ist.

Es darf nicht länger sein, dass die traditionellen Familien nebst Einkommensausfällen auch noch über ihre Steuern für die Familienpolitik der anderen aufkommen müssen.

Zusammen sind wir stark!

Die SVP steht für eine bürgerliche Politik ein – unabhängig des Geschlechts. Frauen und Männer der SVP, lassen Sie uns gemeinsam die Werte der Schweiz pflegen und für eine bürgerliche Politik eintreten. Nur wenn wir gemeinsam die bewährten Stärken unseres Landes pflegen, haben wir und die SVP auch eine erfolgreiche Zukunft vor uns.

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.09.2019
An ihrer heutigen Sitzung hat sich die Fraktion der SVP einstimmig für die Volksinitiative „Ja zum Verhüllungsverbot“... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
16.09.2019
Das aktualisierte Landschaftskonzept Schweiz (LKS) basiert auf einem umfassenden Landschaftsbegriff im Sinne des Europäischen Landschaftsübereinkommens und definiert... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
11.09.2019, von Werner Salzmann
Dank der SVP können Historische Schiessen auch künftig stattfinden. Die Anlässe waren durch übertriebene Auflagen bedroht. Ohne... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden

Sind Sie bereit, sich für eine sichere Schweiz in Freiheit zu engagieren?

Mach mit - Wahlerfolg sichern

Engagiere dich mit uns:

Meine Zeit für eine freie und

sichere Schweiz