Mitmachen
Referat
Medienkonferenz vom 10. Juli 2003

Was wäre die Schweiz ohne SVP?

Gäbe es die SVP nicht, wäre die Schweiz heute schon in der EU und wahrscheinlich auch in der Nato und wir hätten die Rechnung zu bezahlen in Form von höheren Abgaben für die ganze völlig…

Jonathan Zbinden, jüngster SVP-Nationalratskandidat, Rüschegg (BE)

Gäbe es die SVP nicht, wäre die Schweiz heute schon in der EU und wahrscheinlich auch in der Nato und wir hätten die Rechnung zu bezahlen in Form von höheren Abgaben für die ganze völlig ineffiziente Bürokratie und all die Leute, die dann für irgendwelche internationalen Gremien in der Weltgeschichte herumreisen würden. Ohne die SVP würde der staatliche Schuldenberg kritiklos weiter wachsen und die Steuern so lange erhöht, bis ich wohl bald das ganze Leben nur für den Staat arbeiten müsste. Die Sicherheit im Alltag wäre wahrscheinlich so schlecht gewährleistet, dass ich mir überlegen müsste, selber eine Waffe zu tragen, um mich beim Einkaufen oder im Ausgang schützen zu können. Wenigstens würde meine Freundin dann nicht mehr ohne mich als ihren Beschützer ausgehen.

Sicherheit und Freiheit

Ein sicheres Leben in Freiheit und Unabhängigkeit ist heute Ziel eines jeden Jugendlichen. Damit diese Vorstellungen und Wünsche Wirklichkeit werden, braucht es zwingend Junge, die sich unermüdlich und aktiv für die Freiheit und Unabhängigkeit einsetzen – in der Politik ist dies am nötigsten! In der Jungen SVP können Junge, die denken wie ich, ein Zeichen setzen, damit ein Leben in der Schweiz auch in Zukunft in Frieden und Wohlstand möglich ist. Tiefere Abgaben und erträglichere Steuern bilden die Basis. Fremdbestimmung kommt für mich und viele andere in meinem Alter nicht in Frage! Es ist nicht die Aufgabe des Staates, die Jugendlichen als schwächsten Teil des Volkes zu schröpfen und durch schlechte Verträge mit dem Ausland ihrer Freiheit zu berauben! Vielmehr soll der Staat die Bürger schützen und Grundlagen schaffen, damit jeder seine Eigenverantwortung ernst nehmen kann.

Nur die SVP hält ihre Wahlversprechen

Der Widerstand gegen die unverantwortlichen und machtgierigen Politiker, die immer nur vor den Wahlen an unsere Bedürfnisse denken, nach den Wahlen wieder ihren Vorlieben folgen und am liebsten im Ausland herumreisen, anstatt sich um die Probleme der Schweiz zu kümmern, muss verstärkt werden. Die SVP ist nicht so. Sie gibt ihre Wahlversprechen schriftlich ab und hält sich auch daran. Deshalb kandidiere ich für die Junge SVP.

Die SVP setzt sich für die Zukunft von uns Jungen ganz konkret ein durch die Forderung für weniger Schulden, weniger Steuern, mehr Sicherheit und Unabhängigkeit. Ob Jung oder Alt, Reich oder Arm, Hausfrau oder Bauer, Lehrling, selbständig Erwerbender oder Angestellter, die SVP vereinigt die grosse Vielfalt aller Schweizerinnen und Schweizer, die SVP ist die Partei für Alle, die Partei für die Schweiz!

Mein intensiver Einsatz für die Junge SVP rührt daher, dass ich meine persönliche Wertvorstellung von Gesellschaft und Staat in der SVP wieder erkennen kann. Auch ich stehe für eigenverantwortliches Handeln in Freiheit und Sicherheit, geschützte Bürgerrechte und einen gesicherten und schlanken Sozialstaat. Ich bin überzeugt von diesem Programm, es entspricht meinem persönlichen politischen Programm und meinem Wunsch für die Zukunft der Schweiz. Und ich hoffe, meine Nationalratskandidatur ist ein kleiner Schritt diesem Ziel entgegen!

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
11.03.2019, von Verena Herzog
National- und Ständerat haben in der Wintersession 2018 – gegen den Willen der SVP – beschlossen, die... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
22.02.2019
Die SVP-Fraktion hat sich heute über Mittag mit Unternehmern getroffen und sich abends gemeinsam mit den Bundesräten... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
26.01.2019, von Peter Keller
Heimat. Wir tragen alle ein Stück Heimat in uns. Ich erinnere mich an den vergangenen Sommer. Wie... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sicherheitspolitik

Kriminelle bestrafen statt hätscheln

Sozialpolitik

Sozialwerke sichern, Missbräuche bekämpfen

Verkehrspolitik

Freie Fahrt ohne Schikanen

Ausländerpolitik

Zuwanderung begrenzen

Bürger & Staat

Bedrohte Freiheit verteidigen

Sportpolitik

Gut für Körper und Geist

Medienpolitik

Mehr Vielfalt, weniger Staat

Asylpolitik

Asylchaos endlich beenden

Gesundheitspolitik

Qualität dank Wettbewerb

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden