Mitmachen
Vernehmlassung

09.499 Pa.Iv. UREK-NR. Agrotreibstoffe. Indirekte Auswirkungen berücksichtigen

Die SVP lehnt den Vorentwurf entschieden ab. Die Schweiz besitzt bereits heute eines der strengsten Gesetze im Bereich der Agrotreibstoffe. Weitere Verschärfungen der Kriterien und Anforderungen…

Vernehmlassungsantwort der Schweizerischen Volkspartei (SVP)

Die SVP lehnt den Vorentwurf entschieden ab. Die Schweiz besitzt bereits heute eines der strengsten Gesetze im Bereich der Agrotreibstoffe. Weitere Verschärfungen der Kriterien und Anforderungen sind deshalb nicht nötig – das geltende Recht reicht dafür vollkommen aus. Die Vorlage führt zu einem administrativen Mehraufwand sowohl beim Importeur als auch in der Verwaltung und verschärft die bereits bestehenden Handelshemmnisse zusätzlich. Dies ist weder zielführend noch erwünscht.

Die vorgeschlagenen Massnahmen führen zudem zu einem regulatorischen Alleingang der Schweiz in diesem Bereich. Dies ist angesichts der internationalen Anstrengungen und der existierenden Normen im europäischen Gebiet nicht sinnvoll. Über 60% unserer Treibstoffimporte stammen aus der EU. Diese hat bezüglich biogener Treibstoffe bereits Richtlinien beschlossen, welche nicht kompatibel mit der Schweizer Gesetzgebung sind. Mit den nun postulierten Verschärfungen würde sich die Schweiz noch weiter von diesen Kriterien entfernen, was im Endeffekt, neben den bereits bestehenden Handelshemmnissen, in naher Zukunft sogar zu einem allgemeinen Verbot von bisher regulären Benzin- und Dieselimporten aus diesen Ländern führen könnte. Die Schweiz gefährdet damit die bis anhin gute Treibstoffversorgung auf gravierende Weise, was massive Auswirkungen auf unsere Wirtschaft und den Wohlstand hätte. Dies ist aus Sicht der SVP klar abzulehnen.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
04.03.2019
Aus Sicht der SVP kann der Revision der SEFV nicht zugestimmt werden. mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
08.02.2019
Aus Sicht der SVP kann der von der UREK-NR vorgeschlagenen Ergänzung des Art. 58a Abs. 5 Wasserrechtsgesetzes... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
31.01.2019
Mit der Vorlage soll im Kern der regulatorische Rahmen des Stromversorgungsgesetzes (StromVG) an die Anforderungen der Energiestrategie... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden