Mitmachen
Vernehmlassung

16.432 n Pa. Iv. Gebührenregelung. Öffentlichkeitsprinzip in der Bundesverwaltung – Eröffnung des Vernehmlassungsverfahrens

Die SVP begrüsst, dass in der Logik des Öffentlichkeitsprinzips der Zugang zu amtlichen Dokumenten grundsätzlich kostenlos erfolgen soll. Die Ausnahme für besonders umfangreiche Gesuche mit einer Maximalgebühr erscheint gerechtfertigt. Richtig ist aus Sicht der SVP, dass den Gesuchstellern im Vornherein mitgeteilt wird, sofern eine Verwaltungsstelle vom Prinzip der Kostenlosigkeit abweichen möchte.

Es gilt zu verhindern, dass Behörden den freien Zugang zu amtlichen Dokumenten einschränken, in dem sie den Gesuchstellern hohe Gebühren auferlegen. Aus diesem Grund unterstützt die SVP die Stossrichtung der Vorlage, wonach der Grundsatz des kostenfreien Zugangs gesetzlich verankert werden soll.

Um zu verhindern, dass bestimmte Personen von ihrem kostenlosen Auskunftsrecht exzessiv Gebrauch machen, ist es angebracht, bei besonders aufwändigen Begehren ausnahmsweise eine Gebühr zu erheben. Dabei ist es sinnvoll, auf das messbare Kriterium der Arbeitsstunden abzustützen und einen dementsprechenden Schwellenwert zu definieren. Die SVP begrüsst, dass im Gesetz eine Maximalgebühr genannt wird, um sicherzustellen, dass auch umfassende Auskunftsbegehren erschwinglich bleiben. Richtig ist in jedem Fall, dass die Gesuchsteller vorgängig informiert werden müssen, wenn die Verwaltung vom Grundsatz der Kostenlosigkeit abzuweichen gedenkt.

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
23.09.2020
Bundesrat und Parlament hatten den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern versprochen, das Dublin-Abkommen würde zu weniger Asylbewerbern in der... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
15.09.2020
Die SVP-Fraktion lehnt in ihrer heutigen Sitzung die gefährliche 99-Prozent-Initiative der Jungsozialisten (Juso) einstimmig ab. Diese Verarmungs-Initiative... mehr lesen
Positionspapier
Artikel teilen
14.09.2020
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden