Mitmachen
Vernehmlassung

Änderung der technischen Anforderungen und der Zulassungsprüfung von Strassenfahrzeugen und Einführung eines neuen Fahrtschreibers

Es handelt sich um Änderungen und Verordnungsanpassungen, die insbesondere durch die Weiterentwicklung von Vorschriften der Europäischen Union (EU) ausgelöst wurden. Diese sind kritisch zu hinterfragen. Aus diesem Grund stimmt die SVP nur teilweise denjenigen Änderungen zu, die aufgrund der wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen der Schweiz und der EU für den «grenzüberschreitenden Verkehr» relevant sind. Diejenigen Forderungen, welche nur den Binnenmarkt betreffen, lehnen wir ab, sofern sie nicht zu Vereinfachungen bisheriger Regelungen führen.

Da der Fragebogen sehr viele technische Fragen beinhaltet, verzichten wir darauf und beschränken uns auf ein paar wichtige Punkte:

Vereinfachte Zulassung für direktimportierte Fahrzeuge Wir beantragen, die vereinfachte Zulassung mit CoC (Übereinstimmungsbescheinigung) nicht nur bei Direktimporten zu ermöglichen, sondern auch bei Fahrzeugen ohne Typengenehmigung und Datenblatt (Generalimporte). Im Weiteren beantragen wir, die Zulassungen von Personenwagen (Neu- und Gebrauchtwagen) aus den USA und Kanada gleich zu behandeln, wie jene aus der EU. Derzeit muss der Importeur eines US-Autos in der Schweiz Dutzende Nachweise doppelt erbringen. Die Erfahrungen zeigen, dass die Nachweise des Insassenschutzes und der Abgasnormen problemlos erfüllt werden. Hingegen ist bei der Zulassung von Gebrauchtwagen aus den USA oder Kanada nicht mehr zwingend auf ein Inverkehrssetzungsdatum abzustellen (existiert in Nordamerika meist nicht), sondern auf das dort übliche Herstellungsdatum(-jahr). Amerikanische Autos sind bezüglich Qualität, Sicherheit und Technik mindestens so gut wie europäische. Eine grundsätzliche Akzeptanz der Nafta-Normen bietet sich also an, ohne damit Umwelt und Verkehrssicherheit in der Schweiz zu gefährden. Zudem ist der EU-Automarkt gegenüber dem nordamerikanischen nicht zu bevorteilen. Hier sind Handelshemmnisse abzubauen.

Emissionsvorschriften
Die Übernahme neuer Abgasvorschriften für Verbrennungsmotoren von «nicht für den Strassenverkehr bestimmten mobilen Maschinen und Geräten» (Traktoren, Arbeitsmaschinen und Kommunalfahrzeuge) lehnt die SVP ab. In der Schweiz gibt es diesbezüglich keinen Handlungsbedarf. Wir regeln das in unserem Land selbständig.

Forst- und landwirtschaftliche Anhänger
Die SVP lehnt die Übernahme von EU-Normen bei den Anhängern für forst- oder landwirtschaftliche Nutzung ab.

Windschutzscheiben
Die SVP begrüsst den Wegfall des Reparaturverbots von Windschutzscheiben. Es gibt heute Möglichkeiten zur sachgerechten Reparatur, etwa von Steinschlägen.

Einführung intelligenter Fahrtschreiber: Die Einführung eines international einheitlichen Fahrtschreibers ist sinnvoll. Jedoch beantragt die SVP, keine Änderungen der Vorschriften für alte Systeme mehr zu machen, sondern diese auslaufen zu lassen und sich auf die Regelung der neuen, integrierten Fahrtschreiber zu konzentrieren. Bis dahin ist etwa auf eine Verkürzung der Gültigkeitsdauer der Unternehmenskarte von fünf auf zwei Jahre zu verzichten. Das generiert unnötig Kosten und Aufwand, ohne ersichtlichen Nutzen. Die Gültigkeitsdauer ist unverändert bei fünf Jahren zu belassen.

«Blaulicht»-Fahrten
Auf eine Neuregelung für so genannte Blaulichtfahrzeuge ist zu verzichten. In der Schweiz sollen Polizei, Sanität, Notärzte und Feuerwehr weiterhin situativ entscheiden können, ob sie neben dem Blaulicht auch die Sirene einschalten müssen oder nicht. Die Übernahme von EU-Bestimmungen ist hier nicht notwendig.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
21.03.2019
Die SVP unterstützt die Öffnung der Vertriebskanäle für multimodale Mobilitätsdienstleistungen an der Schnittstelle zwischen Internet und Verkehr... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
23.01.2019
Die SVP begrüsst die Massnahmen des Bundesrats zur Verflüssigung des Verkehrs. All diese Massnahmen sind nur nötig,... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
11.12.2018
Die SVP hat die Revision des CO2-Gesetzes abgelehnt. Die eigentums- und wirtschaftsfeindliche Vorlage hätte zu einer massiven... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden