Mitmachen
Vernehmlassung

Änderung des Betäubungsmittelgesetzes und Verordnung über Pilotversuche nach dem Betäubungsmittelgesetz (Pilotversuche mit Cannabis)

Die SVP Schweiz befürwortet die erleichterte Abgabe von Medizinalcannabis, dessen Beitrag zum Patientenwohl die gesundheitsschädigenden Folgen überwiegt. Keinerlei Bedarf sieht die SVP für Studien über den «Freizeitkonsum» von Cannabis.

Als Heilmittel ist die Abgabe von Medizinalcannabis an chronisch Kranke anerkannt und die SVP Schweiz befürwortet es, wenn den Patienten der Zugang erleichtert wird, sobald nach ärztlicher Einschätzung die Leiden lindernde Wirkung für den Patient die schädlichen Nebenwirkungen überwiegt.

Derzeit läuft eine Unterschriftensammlung für eine weitere Volksinitiative zur Cannabis-Legalisierung, die den Freizeitkonsum von Cannabis im legitimatorischen Fahrwasser der medizinischen Verwendung durchbringen möchte. Die SVP lehnt im Einklang mit Entscheiden der Stimmbevölkerung die Legalisierung von Cannabis als Genussmittel ab.

Die SVP lehnt auch Liberalisierungsversuche ab, die vorgeben Forschungszwecken zu dienen. Es lagen auch bei früheren politischen Debatten und Abstimmungen ausreichend wissenschaftliche Erkenntnisse über die gesundheitsschädigende Wirkung von Cannabis vor. Es braucht keine unter politischen Ergebnisvorzeichen betriebene Studien über Veränderungen im Freizeitkonsum einer Droge für den hypothetischen Fall, dass diese legalisiert würde. Wenn, dann interessieren die Öffentlichkeit Forschungsergebnisse zu den medizinischen Wirkungen und Nebenwirkungen.

Der Gesetzgeber würde sich auch unglaubwürdig machen, wenn er bei legalen Genussmitteln Werbeverbote mit deren gesundheitsschädigenden Wirkung begründet, zugleich aber bei bislang aus gesundheitlichen Gründen zu Recht verbotenen Substanzen der Liberalisierung das Wort redet.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
03.09.2019
Die SVP Schweiz kann die höheren Regulierungskosten nur insofern mittragen, als sie für die Gewährleistung der Patientensicherheit... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
12.08.2019
Die SVP Schweiz kann den indirekten Gegenvorschlag zur Pflegeinitiative in der vorliegenden Form nicht gutheissen. Statt gesamtheitlich... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
18.06.2019, von Barbara Keller-Inhelder
Keine Behörde hat so viel Macht wie die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb). Die Kesb-Initiaitve will dies ändern.... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden

Sind Sie bereit, sich für eine sichere Schweiz in Freiheit zu engagieren?

Mach mit - Wahlerfolg sichern

Engagiere dich mit uns:

Meine Zeit für eine freie und

sichere Schweiz