Mitmachen
Vernehmlassung

Änderung von Artikel 86 der Bundesverfassung und Schaffung einer Spezialfinanzierung Luftverkehr

Die SVP kann sich grundsätzlich damit einverstanden erklären, dass die Erträge aus der Verbrauchssteuer auf Flugtreibstoffen dem Luftverkehr zugute kommen sollen. Ein solches Vorgehen ist sowohl…

Antwort der Schweizerischen Volkspartei (SVP)

Die SVP kann sich grundsätzlich damit einverstanden erklären, dass die Erträge aus der Verbrauchssteuer auf Flugtreibstoffen dem Luftverkehr zugute kommen sollen. Ein solches Vorgehen ist sowohl sach- als auch verursachergerecht.

Die SVP spricht sich für die Variante 2 aus, die eine neue Spezialfinanzierung für Aufgaben im Luftverkehr schafft. Die in den Unterlagen vorgeschlagenen Varianten 1 und 3 berücksichtigen die Bedürfnisse der Beteiligten hingegen nur unvollständig.

Bei der Variante 1 würde der vollumfängliche Betrag der Luftfahrt zugute kommen. Dieser Vorschlag würde dem bisherigen Konzept von Artikel 86 BV, welcher nur eine Zweckverbindung der Reinerträge zur Hälfte vorsieht, widersprechen.

Die Variante 3 würde mit dem Vorschlag, auch die Erträge aus der Nationalstrassenabgabe (Autobahnvignette) für die Luftfahrt zu verwenden, in stossender Weise gegen das Sach- als auch Verursacherprinzip verstossen.

Die Vernehmlassungsunterlagen lassen denn auch keinen Zweifel daran, dass aus diesen Gründen der Variante 2 klar der Vorzug zu geben ist. Die SVP stellt sich deshalb die Frage, wieso die Verwaltung überhaupt zusätzliche Varianten in Erwägung zieht, obwohl man diese schon in den Unterlagen als nicht sinnvoll oder umsetzbar erachtet.

Im Weiteren befürchtet die SVP, dass mit der gewählten Formulierung des Verfassungsartikels der Fokus zu sehr auf Umweltschutzmassnahmen und zuwenig auf Sicherheitsanliegen gelegt wird. Im Zeichen globaler Instabilität, aber auch der stetig steigenden Bedeutung des internationalen Flugverkehrs, sind Beiträge an Sicherheitsmassnahmen gegen Terroranschläge und Entführungen wie auch eine funktionierende Flugsicherung unerlässlich. Die SVP verlangt, dass diesbezüglich keine Abstriche gemacht werden.

Wir schlagen deshalb folgende Änderung von Artikel 86 Abs. 2bis (neu) BV vor:

Art. 86 Abs. 2bis (neu)
2bis Er verwendet die Hälfte des Reinertrages der Verbrauchssteuer auf Flugtreibstoffen für folgende Aufgaben und Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Luftverkehr:
a. Beiträge an Umweltschutzmassnahmen, die der Luftverkehr nötig macht;
b. Beiträge an Sicherheitsmassnahmen zur Abwehr widerrechtlicher Handlungen gegen den Luftverkehr, namentlich Terroranschläge und Entführungen;
c. Beiträge an Massnahmen zur Förderung eines hohen Sicherheitsniveaus im Luftverkehr.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
24.10.2019
Die Organisation der Bahninfrastruktur ist letztlich zu einer Ansamm-lung von Themen verkommen, die mit der eigentlichen Bahninfrastruk-tur... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
24.09.2019
Die SVP lässt ihren Worten Taten folgen: Wie im Mai anlässlich der Pressekonferenz «Kampf den Staus, Schikanen... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
03.09.2019
Im Hinblick auf die nächste Woche beginnende Herbstsession hat sich die SVP-Fraktion an ihrer heutigen Sitzung gegen... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden