Mitmachen
Vernehmlassung

Allen Schweizern auch weiterhin den Bezug einer herkömmlichen, nicht-biometrischen ID zusichern

Die SVP unterstützt grundsätzlich die gesetzliche Verankerung der Möglichkeit, weiterhin eine klassische Identitätskarte d.h. eine nichtbiometrische und ohne Chip versehene ID beziehen zu können…

09.439 n Pa.Iv. Allen Schweizer Staatsangehörigen auch weiterhin den Bezug einer herkömmlichen, nichtbiometrischen ID ohne Chip zusichern

10.308 n Kt.Iv. TG. Ausweisgesetz. Änderung

Vernehmlassungsantwort der Schweizerischen Volkspartei (SVP)

Die SVP unterstützt grundsätzlich die gesetzliche Verankerung der Möglichkeit, weiterhin eine klassische Identitätskarte d.h. eine nichtbiometrische und ohne Chip versehene ID beziehen zu können. Die politische Forderung der SVP geht in dieser Hinsicht insofern weiter, als über den Schweizer Reisepass hinaus keine weiteren Ausweisarten der Pflicht zur Ausrüstung mit einem biometrischen Chip unterstellt werden sollten. Im Weiteren fordert die SVP eine griffigere gesetzliche Formulierung von Art. 2 Abs. 2ter AwG. Die den zweiten Abschnitt des Ausweisgesetzes betreffenden Änderungen finden die Unterstützung der SVP. Dass Wohngemeinden vom Kanton ermächtigt werden können, Anträge auf die Ausstellung von Identitätskarten ohne Chip entgegenzunehmen, dient einem bürgernahen Service Public und ist zu befürworten.

Im Grundsatz ist die SVP mit der Ergänzung von Art. 2 Abs. 2ter (zweiter Satz) AwG einverstanden, fordert jedoch die vom Nationalrat in der Frühlingssession 2008 vorgeschlagene Formulierung: „…Alle Schweizer Staatsangehörigen haben in jedem Fall Anspruch auf eine herkömmliche, nichtbiometrische Identitätskarte ohne Chip“. Diese Formulierung ist klarer und betont den Rechtsanspruch. Die vorliegende Fassung: „…Er stellt sicher, dass auch eine Identitätskarte ohne Chip beantragt werden kann“ gewichtet lediglich den Anspruch, eine entsprechende ID beantragen zu können, nicht jedoch jenen auf die entsprechende Ausstellung.

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
21.01.2020
Die SVP forderte im Zusammenhang mit dem UNO-Migrationspakt, dass der Bundesrat dem Parlament künftig auch vordergründig unverbindliche... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
13.01.2020
Gemäss Medienberichten hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan an einem Anlass in Genf eine Rede gegen... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
09.01.2020, von Benjamin Fischer
Am 9. Februar 2020 stimmen wir über die Erweiterung der Rassismus-Strafnorm um das Kriterium der sexuellen Orientierung... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden