Mitmachen
Vernehmlassung

Aufhebung der Verordnung über die Bundeskriegstransportversicherung

Die SVP äussert sich grundsätzlich positiv zu der geplanten Einstellung der «Bundeskriegstransportversicherung». Die schwindende Bedeutung einer staatlichen Transportversicherung darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Verfügbarkeit von Schlüsselgütern in der Schweiz jederzeit sichergestellt werden muss.

Die Bundeskriegstransportversicherung (BKV), welche Güter, Valoren und Transportmittel während des Transfers in die Schweiz versichert, hat aus verschiedensten Gründen an Bedeutung verloren. Erstens haben die internationalen Logistikdienstleister seit der Inkraftsetzung der BKV im Jahr 1956 zahlreiche neue Transportrouten erschlossen. Heute kann aufgrund der Vielzahl von alternativen Handelsrouten die Deckung der BKV gar nicht mehr geltend gemacht werden. Zweitens können Kriegsrisiken, Entführungen und Erpressung auf dem freien Markt versichert werden.

Theoretischer Handelsbedarf bestände nur in der Schockdeckung, welche eine Versicherungsdeckung in drei möglichen Situationen vorsieht: Erstens einem Grosskrieg zwischen mindestens zwei UNO-Vetomächten, zweitens dem Einsatz von Nuklearwaffen und drittens dem Einbezug der Schweiz in einen Krieg. Da die Wahrscheinlichkeit eines Eintreffens dieser Ereignisse jedoch sehr gering ist, gibt es für die BKV in der heutigen Form keine Daseinsberechtigung mehr.

Eine Einstellung der BKV darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Beschaffung von Schlüsselgütern (wie Schutzmasken während einer Pandemie), inklusive des Transports in die Schweiz, weiterhin ein unabdingbarer Bestandteil einer erfolgreichen Krisenbewältigung darstellen. Deshalb muss der Bund die gesamte Komplexität der Lieferketten solcher Schlüsselgüter evaluieren und Massnahmen, wie mögliche Produktionsanreize für eine Produktion im Inland (z. Bsp. für Impfstoffe), anbieten.

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
16.06.2022
Nach dem Ständerat weigert sich auch der Nationalrat die Benzinsteuern zu senken. Das ist eine Ohrfeige für... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
13.06.2022
Die Preise für Treibstoffe explodieren. Darunter leiden Familien, der Mittelstand und das Gewerbe. Die SVP fordert am... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
10.06.2022, von Marco Chiesa
Der Mittelstand und die Unternehmen leiden unter den massiv höheren Treibstoffpreisen. Die SVP setzt sich vehement für... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden