Mitmachen
Vernehmlassung

Entwürfe zur Teilrevision der Verordnung vom 27. Juni 1995 über die Krankenversicherung (KVV),…

Die SVP hält zunächst fest, dass die gesamte Krankenversicherungspolitik seit dem Amtsantritt des aktuellen Departementsvorstehers an Ort tritt, und keine nennenswerten Resultate erzielt worden…

Entwürfe zur Teilrevision der Verordnung vom 27. Juni 1995 über die Krankenversicherung (KVV), der Verordnung vom 29. September 1995 über Leistungen in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (KLV) und der Verordnung vom 31. Oktober 1947 über die Alters und Hinterlassenenversicherung (AHVV)

Antwort der Schweizerischen Volkspartei

Die SVP hält zunächst fest, dass die gesamte Krankenversicherungspolitik seit dem Amtsantritt des aktuellen Departementsvorstehers an Ort tritt, und keine nennenswerten Resultate erzielt worden sind. Nur so ist denn auch die übereilte Einführung der neuen Pflegefinanzierung zu erklären, welche den Kantonen keine Zeit lässt, um ihre kantonalen Ausführungsgesetzgebungen zu erlassen. Die SVP erachtet die Einführung auf den 1. Juli 2009 als unmöglich und fordert, dass die Einführung bis auf den 1. Januar 2010 verschoben wird.

Weiter fordern wir den Bundesrat auf, die Abgrenzungsfrage zwischen der Akut- und der Übergangspflege genauer zu definieren, da ansonsten Kosten treibende Streitigkeiten, respektive gesundheitspolitische Ineffizienzen vorprogrammiert sind. Für weitere Ausführungen verweisen wir auf die Stellungnahme von santésuisse.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
05.06.2019
In drei Vorstössen forderte die SVP-Fraktion Gesetzesänderungen, die die Schweiz sicherer gemacht und die Sozialhilfe nicht noch... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
04.06.2019, von Thomas Matter
Die Zahlen des Bundesamts für Statistik sind unbestechlich: Der Anteil der Erwerbslosen an der Erwerbsbevölkerung lag im... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
14.05.2019, von Andreas Glarner
Sollte das Rahmenabkommen durchkommen, dann wird die EU auch die Unionsbürgerrichtlinie durchdrücken wollen – mit ruinösen Folgen... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden